Sport

Ma Long erneut Weltmeister - Schwede Falck chancenlos

Der Chinese Ma Long ist zum dritten Mal hintereinander Tischtennis-Weltmeister im Einzel. Der 30-jährige Olympiasieger gewann das Endspiel am Sonntag in Budapest in 4:1-Sätzen (5,7,-7,9,5) gegen den Schweden Mattias Falck, der wiederum als erster Europäer seit 2003 ein WM-Finale im Einzel erreicht hatte.

Der Chinese holte sich zum 3. Mal in Folge den WM-Titel SN/APA (AFP)/ATTILA KISBENEDEK
Der Chinese holte sich zum 3. Mal in Folge den WM-Titel

Bereits am Samstag hatte sich Ma Long zusammen mit seinem Landsmann Wang Chuqin auch den WM-Titel im Doppel geholt. Trotz seiner Erfolgsserie in den vergangenen Jahren war Ma Long diesmal nicht als großer Favorit in das Turnier gegangen, da er zuvor mehrere Monate wegen einer Knieverletzung pausieren musste.

Quelle: Apa/Dpa

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 31.10.2020 um 06:04 auf https://www.sn.at/sport/mixed/ma-long-erneut-weltmeister-schwede-falck-chancenlos-69458917

Schlagzeilen