Mixed

Matzinger gut ausgeschlafen ins Medaillenrennen

Der Salzburger Günther Matzinger startet heute bei den Paralympics in Rio de Janeiro in den Vorlauf über 400 Meter.

Matzinger gut ausgeschlafen ins Medaillenrennen SN/GEPA pictures
Günther Matzinger will so wie vor vier Jahren in London triumphieren.

Den Zuckerhut hat Günther Matzinger bis jetzt nur aus der Ferne gesehen. Bei den Paralympics in Rio de Janeiro ist der Salzburger Leichtathlet ganz auf die Vorbereitung auf seinen Start über 400 Meter konzentriert. Am Freitag (15.30 Uhr MESZ) geht es mit dem Vorlauf los. Das Finale steigt am Samstag (23 Uhr MESZ).

"Ich hoffe, dass ich mir nach dem Wettkampf noch einiges anschauen kann", sagt der 29-Jährige. Seit er vor zehn Tagen nach Brasilien kam, war er nur in den Stadien und im Olympischen Dorf, um sich optimal auf die Bedingungen einzustellen. Am wichtigsten dabei: Guter Schlaf. "Ich habe von Anfang an gut geschlafen. Am Morgen wache ich zeitig auf", sagt der Salzburger. Durchaus ein positives Zeichen, denn der Vorlauf steigt bereits um 10.30 Uhr Ortszeit.

Aus den drei Vorläufen in der Klasse T47 qualifizieren sich jeweils die zwei Erstplatzierten und dazu die zwei Schnellsten unter allen übrigen Startern. "Je nach Auslosung wird schon der Vorlauf ein erstes Kriterium", sagt Matzinger.

Vor vier Jahren in London gewann er Gold nicht nur in dieser Disziplin, sondern auch über die 800 Meter. Die längere Distanz, eigentlich seine Spezialstrecke, wurde für die Spiel von Rio zu seinem Bedauern aus dem Programm gestrichen.

Matzinger, der mit einer Carbon-Armprothese an den Start geht, rechnet damit, dass er den Vorlauf übersteht. Im Finale sei dann aber alles offen. "Es wird sicher schnell werden", ist er überzeugt. Damit es noch einmal für Gold reicht, müsse er über sich hinauswachsen. "Um ganz vorn zu sein, muss ich unter die 48-Sekunden-Marke kommen", sagt er. Seine aktuelle Bestzeit über 400 Meter liegt bei 48,28 Sekunden. In London reichten vor vier Jahren noch 48,45 Sekunden für Gold.

Aufgerufen am 15.11.2018 um 07:29 auf https://www.sn.at/sport/mixed/matzinger-gut-ausgeschlafen-ins-medaillenrennen-1059997

Schlagzeilen