Mixed

Weltrekord! 167,6 km/h mit dem Mountainbike

Der Tiroler Extremsportler Markus Stöckl übertraf damit seine Bestmarke aus dem Jahr 2011.

Markus Stöckl aus Oberndorf bei Kitzbühel hat mit seinem Downhill-Mountainbike einen Geschwindigkeitsrekord auf Schotter aufgestellt. Nach eigenen Angaben fuhr der 42-Jährige am 13. Dezember in der Atacama-Wüste in Chile auf einer 1200 Meter langen Piste 167,6 km/h. Damit übertraf er seine Bestmarke auf Schotter aus dem Jahr 2011.

Damals war er mit 164,95 km/h über den Vulkankegel des Cerro Negro in Nicaragua gebrettert. Bereits 1999 war er in Les Arcs in Frankreich zu seinem ersten Geschwindigkeits-Rekord auf Schnee gerast. Die damals aufgestellten 187 km/h toppte der Tiroler 2007 in den chilenischen Anden mit über 210 km/h.

Erleichtert und überglücklich lautete sein Resümee nach dem Weltrekord-Lauf: "Es war total anstrengend, obwohl die Fahrt insgesamt nur 20 Sekunden gedauert hat. Das Gefühl kann ich gar nicht in Worte fassen. Auch wenn du genau weißt, es wird jetzt vielleicht nur 10, 15 km/h schneller, als im letzten Trainingsrun - ganz oben, am Gipfel zu stehen, hinunterzuschauen und das Adrenalin zu spüren, war ein sehr
bewegender Moment!"

Ab 20. April 2017 ist auf www.redbull.tv eine Dokumentation über das Projekt "V-Max" zu sehen.

Quelle: SN

Aufgerufen am 18.09.2018 um 03:37 auf https://www.sn.at/sport/mixed/max-stoeckl-knackt-weltrekord-167-6-km-h-mit-dem-mountainbike-383143

Schlagzeilen