Mixed

Motorrad-Weltmeister Anthony Delhalle tödlich verunglückt

Der mehrfache Motorrad-Langstreckenweltmeister Anthony Delhalle ist bei FIM-Testfahrten am Donnerstag in Nogaro in Südwestfrankreich tödlich verunglückt.

Der mehrfache Motorrad-Langstreckenweltmeister Anthony Delhalle. SN/AFP
Der mehrfache Motorrad-Langstreckenweltmeister Anthony Delhalle.

Die Endurance-Szene verliert mit dem 35-jährigen Franzosen einen seiner erfolgreichsten Fahrer.

Der 35-jährige Franzose hatte mit dem Suzuki Endurance Racing Team in den vergangenen sechs Jahren fünfmal die Motorrad-Langstrecken-WM gewonnen und dabei unter anderem Siege beim prestigeträchtigen Bol d'Or oder dem 24-Stunden-Rennen in Le Mans gefeiert.

2010 hatte sich Delhalle bei Einführung der Moto2-Klasse auch kurz in der Motorrad-WM versucht, dort aber nur drei Rennen (Katar, Mugello und Silverstone) bestritten und war ohne Punkte geblieben. Umso erfolgreicher war er ab 2011 nach seinem Umstieg in die höchste Klasse der Langstrecken-WM.

Delhalle hinterlässt eine Ehefrau und zwei Kinder.

Quelle: APA

Aufgerufen am 12.11.2018 um 11:27 auf https://www.sn.at/sport/mixed/motorrad-weltmeister-anthony-delhalle-toedlich-verunglueckt-662134

Schlagzeilen