Mixed

ÖBV-Herren wurden Favoritenrolle gegen Dänemark gerecht

Die österreichischen Basketball-Herren sind am Mittwochabend ihrer Favoritenrolle gegen Dänemark vollauf gerecht geworden. Sie gewannen die Begegnung in der Qualifikation zur EM 2017 im Multiversum Schwechat souverän 86:66 (45:30). Es war der zweite Sieg im dritten Spiel (Gruppe B) und damit zum Abschluss der Hinrunde.

Davor Lamesic führte die heimische Offensivabteilung mit 14 Punkten an. Anton Maresch (13), Florian Trmal (12) sowie Joey Shaw (11), der anstelle von Enis Murati den Eingebürgerten-Platz eingenommen hatte und damit zu seinem ersten EM-Qualifikationsspiel kam, und Rasid Mahalbasic (11) scorten ebenfalls zweistellig.

Die Österreicher kontrollierten die Partie gegen den weiter sieglosen Underdog von Beginn an, obwohl sich die Dänen als der erwartet unangenehme Gegner erwiesen. In einem offensiv geführten ersten Abschnitt (30:22) setzten bei den Heimischen vor allem Maresch (11) und Shaw (7) die Akzente.

Schon im zweiten Viertel holten die ÖBV-Herren erstmals einen deutlichen Vorsprung (40:22/17. Min.) heraus. Die Nordeuropäer benötigten sechseinhalb Minuten, um gegen die starke Defensive des Teams von Kestutis Kemzura wieder anzuschreiben. 45:30 lautete der Pausenstand.

Weil die Gäste zweieinhalb Minuten nach der Halbzeit auf elf Punkte verkürzt hatten, sah sich der ÖBV-Coach veranlasst, seine Spieler zur Auszeit bitten. In Gefahr kamen die Österreicher im weiteren Spielverlauf nicht mehr. Im Gegenteil: Sie setzten sich endgültig ab. Mit 69:44 ging es ins Schlussviertel, das somit zur Pflichtübung verkam und trocken heruntergespult wurde.

Die Österreich-Gruppe B der EM-Qualifikation ist nach der Hinrunde völlig offen. Spitzenreiter Deutschland kassierte am Mittwoch in Oberhausen mit 71:75 (35:40) gegen die Niederlande die erste Niederlage. Die Deutschen halten damit ebenso wie die Österreicher und die Niederländer nach drei Spielen bei zwei Siegen.

Nur der Gruppensieger fährt sicher zur EM 2017, die in der Türkei, in Israel, Finnland und Rumänien ausgetragen wird. Dazu erhalten die vier besten der sieben Gruppenzweiten ein Ticket. Deutschland-Bezwinger Niederlande ist am Samstag in Schwechat der nächste ÖBV-Gegner.

Quelle: APA

Aufgerufen am 12.11.2018 um 07:10 auf https://www.sn.at/sport/mixed/oebv-herren-wurden-favoritenrolle-gegen-daenemark-gerecht-1086757

Schlagzeilen