Mixed

ÖEHV-Auswahl verlor Testspiel gegen Slowakei 0:2

Österreichs Eishockey-Nationalmannschaft hat den ersten Test für das Olympia-Qualifikationsturnier verloren. Die ÖEHV-Auswahl, die sich für das Turnier von 1. bis 4. September in Riga vorbereitet, unterlag am Mittwoch in Wien einer slowakischen B-Auswahl mit 0:2 (0:0,0:1,0:1). Milos Bubela (23.) und Lukas Kozak (60./empty net) erzielten die Tore.

ÖEHV-Auswahl verlor Testspiel gegen Slowakei 0:2 SN/APA (Hochmuth)/GEORG HOCHMUTH
Österreicher kämpften vergeblich um den Ausgleich.

Teamchef Alpo Suhonen, der die Mannschaft erst seit Montag zur Verfügung hat, setzte bei der Linien-Zusammenstellung vorzugsweise auf Club-Blöcke. Die beiden Villacher NHL-Stürmer Michael Grabner und Michael Raffl bildeten mit Rafael Rotter die erste Linie, Kapitän Thomas Raffl führte die Salzburger-Linie an, Thomas Hundertpfund war Center der KAC-Linie.

Vor 2.450 Zuschauern hatten die Österreicher mehr Spielanteile, allerdings fehlte es zu Beginn wenig überraschend noch an der Präzision. Zwingende Chancen fand die ÖEHV-Auswahl zunächst nicht vor. Die größte Möglichkeit des ersten Drittels vergaben die Slowaken bei einem Stangenschuss (17.).

Zu Beginn des Mitteldrittels gingen die Gäste aber doch in Führung. Milos Bubela verwertete einen Konter zum 0:1 (23.). Danach wurden auch Raffl und Co. gefährlicher, Rotter (27.) und Grabner (35.) hatten die besten Ausgleichschancen. Beinahe aber hätten die Slowaken ein zweites Mal zugeschlagen, doch der in der 32. Minute wie geplant für David Kickert eingewechselte David Madlener entschärfte einen Penalty von Jakub Gasparovic (39.).

Im Schlussdrittel machten die Österreicher viel Druck und kämpften um den Ausgleich, der nicht gelingen wollte. Michael Raffl nach einem Solo (42.), Manuel Geier (46.) und Thomas Raffl (49., 59.) konnten Torhüter Branislav Konrad nicht bezwingen, und auch das vierte Powerplay blieb ungenutzt. Drei Sekunden vor der Schlusssirene fixierte Kozak mit einem Schuss ins leere Tor den Endstand.

Für das Qualifikationsturnier bekommt Suhonen aber noch Verstärkung. Am Mittwoch noch gefehlt haben die vier Linz-Spieler, die am Dienstag in der CHL im Einsatz waren, sowie drei Legionäre. Die beiden Top-Verteidiger Dominique Heinrich (Örebrö/SWE) und Stefan Ulmer (Lugano/SUI) stoßen erst in Riga zum Team, Stürmer Konstantin Komarek (Malmö/SWE) wird bereits bei den abschließenden Testspielen am Samstag (18.00) und Sonntag (19.00) in Oslo gegen Norwegen dabei sein.

Offen ist noch, ob Einser-Torhüter Bernhard Starkbaum das Team verstärken wird, weil der Salzburg-Goalie Nachwuchs erwartet.

Quelle: APA

Aufgerufen am 19.09.2018 um 06:46 auf https://www.sn.at/sport/mixed/oeehv-auswahl-verlor-testspiel-gegen-slowakei-02-1129540

Schlagzeilen