Mixed

Österreichs Damen schafften Fed-Cup-Klassenerhalt

Österreich Tennis-Damen haben den Fed-Cup-Klassenerhalt in der Europa/Afrika-Zone 1 geschafft. Dank der Schützenhilfe von Polens Team, das am Freitagabend in Tallinn Georgien besiegte, beendete die ÖTV-Auswahl die Gruppe A beim Turnier in Estland auf Platz zwei. Damit hat das Team von Jürgen Waber das von ÖTV-Präsident Robert Groß ausgegebene Ziel "Klassenerhalt" erfüllt.

Barbara Haas war am Erfolg maßgeblich beteiligt.  SN/APA/HELMUT FOHRINGER
Barbara Haas war am Erfolg maßgeblich beteiligt.

"Völlig unabhängig vom erreichten Ziel hat man gesehen, dass in den letzten beiden Jahren im Team eine sehr positive Entwicklung stattgefunden hat", betonte Waber. "Wir sind jetzt wieder konkurrenzfähig mit Potenzial nach oben. Sollte Tamira Paszek es in den kommenden Jahren schaffen, ihre Möglichkeiten nochmals gänzlich auszuschöpfen, könnte man vielleicht auch wieder die Fühler nach weiter oben ausstrecken."

Österreichs Erfolgsgarantin in Tallinn war Barbara Haas. Die 20-jährige Oberösterreicherin gewann ihr Einzel bei der 1:2-Niederlage gegen Gruppensieger Polen und war an beiden Punkten beim 2:1-Sieg über Georgien beteiligt. Für Waber erfüllte Haas damit ihre neue Rolle als Team-Leaderin perfekt. "Sie war hier bei diesen Wettkämpfen tatsächlich eine richtige Nummer eins für unser Team. Vorbildhaft in allen Belangen", lobte der Fed-Cup-Kapitän die Vorstellung von Haas.

Zum Abschluss spielt Österreich am Samstag ein Platzierungs-Match gegen Gastgeber Estland.

Quelle: APA

Aufgerufen am 23.09.2018 um 06:55 auf https://www.sn.at/sport/mixed/oesterreichs-damen-schafften-fed-cup-klassenerhalt-382864

Schlagzeilen