Sport

"Olympia muss niemand aufgeben"

Die heimische Sporthilfe steht in diesem Jahr vor gewaltigen Aufgaben.

Trotz Olympia-Verschiebung und Wettkampfpause will die Sporthilfe die heimischen Athleten weiter unterstützen. SN/lazyllama - stock.adobe.com
Trotz Olympia-Verschiebung und Wettkampfpause will die Sporthilfe die heimischen Athleten weiter unterstützen.

Die österreichische Sporthilfe ist das Rückgrat des heimischen Leistungssports: Rund 260 Sportler (160 Sommer, 100 Winter) werden von ihr unterstützt, praktisch auch alle Olympiateilnehmer. Doch in der Coronakrise kommen gewaltige Aufgaben auf die Sporthilfe zu.

Finanzierung: Die Sporthilfe bekommt keine öffentlichen Gelder, sondern finanziert sich ausschließlich über private Sponsoren, Charity Events und der Galanacht des Sports mit der Wahl der Sportler des Jahres. Die Charity Events sind für die nächsten Monate einmal alle gestrichen. Dennoch ist man positiv ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 24.09.2020 um 02:35 auf https://www.sn.at/sport/mixed/olympia-muss-niemand-aufgeben-86067418