Pferdesport

Rachael Blackmore - eine Frau schreibt Geschichte beim Grand National in Aintree

Als erster weiblicher Jockey reitet Rachael Blackmore beim prestigeträchtigen Grand National in Aintree bei Liverpool zum Sieg - nach 172 Rennen bei einer der brutalsten Pferdesportveranstaltungen der Welt.

Rachael Blackmore (Mitte) auf dem Weg zu einem historischen Sieg. SN/afp
Rachael Blackmore (Mitte) auf dem Weg zu einem historischen Sieg.

Seit dem ersten Rennen im Jahr 1839 hat noch nie eine Frau das Grand National in Aintree - das gefährlichste Pferdehindernisrennen der Welt - gewonnen. Die Irin Rachael Blackmore hat damit eine der am längsten bestehenden Geschlechterbarrieren im internationalen Sport durchbrochen. Und wie. Die 31-Jährige gewann auf der Stute Minella Times als erster weiblicher Jockey das Grand National auf der Rennbahn von Aintree bei Liverpool.

"Ich fühle mich im Moment weder weiblich noch männlich oder gar menschlich", sagte ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 07.05.2021 um 08:19 auf https://www.sn.at/sport/mixed/pferdesport-rachael-blackmore-eine-frau-schreibt-geschichte-beim-grand-national-in-aintree-102299593