Sport

Polcanova im Grand-Smash-Viertelfinale von Singapur out

Die Oberösterreicherin Sofia Polcanova ist am Donnerstag beim Grand-Smash-Turnier im Tischtennis in Singapur im Einzel-Viertelfinale wie erwartet ausgeschieden. Die 27-Jährige lieferte der chinesischen Weltmeisterin Wang Manyu lange starke Gegenwehr, zu einem Satzgewinn reichte es beim 0:3 (-10,-8,-2) aber nicht. Im Doppel war Polcanova mit Bernadette Szocs (ROU) bis ins Semifinale gelangt. Ihre Landsleute Robert Gardos/Daniel Habesohn hatten das Doppelviertelfinale erreicht.

Sofia Polcanova lieferte in Singapur starke Vorstellungen/Archivbild SN/APA/AFP/JUNG YEON-JE
Sofia Polcanova lieferte in Singapur starke Vorstellungen/Archivbild

"Ich habe sehr viel gelernt bei diesem Turnier, bin insgesamt sehr zufrieden", resümierte Polcanova. "Im ersten Durchgang habe ich geführt, dann kam Wang heran und ich hätte das Time Out nehmen sollen. Ich habe gut gespielt, vor allem in den ersten beiden Sätzen. Ich wurde von Runde zu Runde stärker." Weiter geht es für Polcanova bereits ab Ende der Woche beim WTT-Contender in Doha, die Woche darauf folgt für sie dort ein höherwertiges Star-Contender-Event.

Das erste Turnier der neu geschaffenen "Grand Smash"-Serie ist mit einem Rekordpreisgeld von zwei Millionen Dollar dotiert. Für das Erreichen des Viertelfinales kassiert Polcanova immerhin 22.500 US-Dollar (knapp 20.500 Euro) sowie 350 Zähler für die Weltrangliste. Im Doppel teilte sie sich für das Semifinale mit Szocs 6.000 Dollar (etwa 5.500 Euro).

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 06.07.2022 um 09:49 auf https://www.sn.at/sport/mixed/polcanova-im-grand-smash-viertelfinale-von-singapur-out-118588033

Kommentare

Schlagzeilen