Radsport

Die Leiden der Tour-Fahrer: "Die gehen sofort ein Tempo, das enorm ist"

Der Wahlsalzburger Gregor Mühlberger stieg letzte Woche nach einem Infekt bei der Tour de France aus - und analysiert nun für die SN die Schlusswoche.

Gregor Mühlberger SN/bora
Gregor Mühlberger

Die 107. Tour de France biegt in die Schlusswoche - mit dem slowenischen Führungsduo Primož Roglič und Tadej Pogačar, einem Titelverteidiger Egan Bernal, der auf den Bergen eingebrochen ist, und vielen Infekten und Stürzen. Auch der Wahlsalzburger Gregor Mühlberger wurde Opfer eines Infekts, den er sich in den Pyrenäen geholt hat. Die SN sprachen mit ihm über die laufende Tour und was für die Schlusswoche zu erwarten ist.

Ist die Tour schon für Primož Roglič entschieden? Mühlberger: Nein, ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 24.11.2020 um 02:38 auf https://www.sn.at/sport/mixed/radsport-die-leiden-der-tour-fahrer-die-gehen-sofort-ein-tempo-das-enorm-ist-92817790