Radsport

Lopez übernimmt Giro-Führung - Kämna gewann am Ätna

Die erste Bergankunft des 105. Giro d'Italia hat am Dienstag auf dem Ätna in Sizilien für den erwarteten Führungswechsel an der Spitze des Gesamtklassements gesorgt. Der Spanier Juan Pedro Lopez übernahm bei der Italien-Radrundfahrt als Etappen-Zweiter das Rosa-Trikot vom Niederländer Mathieu van der Poel. Den Tagessieg sicherte sich Lennard Kämna, der Deutsche setzte sich nach 172 Kilometern im Zweiersprint gegen Lopez durch.

Juan Pedro Lopez radelt nun in rosa weiter SN/APA/AFP/LUCA BETTINI
Juan Pedro Lopez radelt nun in rosa weiter

Für den 25-jährigen Bora-Fahrer Kämna, der sich mit 13 weiteren Ausreißern früh vom Feld abgesetzt hatte, war es der zweite Tagessieg bei einer großen Rundfahrt, nachdem er 2020 bei der Tour de France in Villard-de-Lans triumphiert hatte. Die Favoriten auf den Gesamtsieg wie BikeExchange-Profi Simon Yates erreichten das Ziel in 1.892 Meter Höhe nach einem 22 Kilometer langen Schlussanstieg gut zweieinhalb Minuten hinter der Spitze. Felix Gall kam als bester Österreicher mit einem Rückstand von 6:45 Minuten auf Rang 47 ins Ziel. In der Gesamtwertung führt der 24-jährige Lopez nun 39 Sekunden vor Kämna.

Auf dem Weg zum Ätna hatte es nach dem Start in Avola einige Stürze gegeben. Dabei war auch ein Motorrad zu Fall gekommen. Auch Yates stürzte, konnte aber nach einer Behandlung beim Giro-Arzt weiterfahren. Am Mittwoch wird die Italien-Rundfahrt mit der 5. Etappe über 174 Kilometer von Catania nach Messina, der Heimatstadt des zweifachen Giro-Siegers Vincenzo Nibali, fortgesetzt.

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 22.05.2022 um 04:26 auf https://www.sn.at/sport/mixed/radsport-lopez-uebernimmt-giro-fuehrung-kaemna-gewann-am-aetna-121145704

Kommentare

Schlagzeilen