Mixed

Raffl-Tor rettete Philadelphia in die Verlängerung

Der Österreicher Michael Raffl hat die Philadelphia Flyers am Samstag in der Eishockey-Profiliga NHL in die Verlängerung gerettet. Der Kärntner traf bei den Dallas Stars 3:53 Minuten vor Schluss zum 5:5-Ausgleich. Für den 25-Jährigen war es das zweite Saisontor. In der Overtime stellte Flyers-Kapitän Claude Giroux im fünften Saisonspiel den lange ersehnten ersten Sieg sicher (63.).

Raffl-Tor rettete Philadelphia in die Verlängerung SN/APA (Fohringer)/HELMUT FOHRINGER
Raffl traf wenige Minuten vor Schluss.

Zuletzt hatte Philadelphia zwei Niederlagen im Penaltyschießen kassiert. In Dallas lagen die Flyers nach zwei Dritteln bereits 2:4 zurück. Nach dem 4:4-Ausgleich brachte Jason Spezza die Hausherren noch einmal in Führung (55.), ehe Raffl zuschlug. Der ÖEHV-Angreifer war unter Mithilfe des Schlittschuhes von Stars-Verteidiger Trevor Daley erfolgreich.

Raffl hatte bereits vergangenes Wochenende bei der 3:4-Niederlage nach Penaltyschießen gegen die Montreal Canadiens getroffen. Diesmal erhielt der Villacher, der erneut in der ersten Sturmlinie mit dem Kanadier Giroux und dem Tschechen Jakub Voracek agierte, 15:20 Minuten Eiszeit. In der Verlängerung kam Raffl aber nicht mehr zum Einsatz.

Nach dem ersten Saisonsieg treten die Flyers am Dienstag und Mittwoch bei den Titelkandidaten Chicago Blackhawks und Pittsburgh Penguins an. Pittsburgh fügte den New York Islanders mit einem 3:1-Heimsieg die erste Saisonniederlage zu. Die Islanders, bei denen Raffls Landsmann Michael Grabner nach seiner Leistenoperation noch mehrere Wochen ausfällt, waren erst zum dritten Mal in der Clubgeschichte mit vier Siegen in eine Saison gestartet.

Quelle: APA

Aufgerufen am 19.11.2018 um 11:03 auf https://www.sn.at/sport/mixed/raffl-tor-rettete-philadelphia-in-die-verlaengerung-3084580

Schlagzeilen