Mixed

Russischer Tennis-Verbandschef ein Jahr gesperrt

Weil er Venus und Serena Williams in einer russischen TV-Talkshow als "Williams-Brüder" bezeichnet hatte, ist der russische Tennis-Verbandspräsident Schamil Tarpischew für ein Jahr von allen Aktivitäten auf der Damen-Tour (WTA) verbannt worden. Außerdem muss er die laut WTA-Regeln Höchststrafe von 25.000 Dollar (19.500 Euro) zahlen.

Russischer Tennis-Verbandschef ein Jahr gesperrt SN/APA (epa)/SERGEI CHIRIKOV
Tarpischew beleidigte Williams-Schwestern.

WTA-Chefin Stacey Allaster bezeichnete die Kommentare von Tarpischew als "beleidigend und erniedrigend", dies hätte absolut keinen Platz in diesem Sport. Tarpischew entschuldigte sich für seinen schlechten Scherz. "Mit den Worten wollte ich niemanden kränken. Ich bedauere, dass der Scherz, der beim Übersetzen ins Englische aus dem Kontext der humoristischen Sendung gerissen wurde, soviel Aufmerksamkeit erhalten hat", sagte er am Samstag. Es habe keine böse Absicht dahintergesteckt.

Quelle: Apa/Ag.

Aufgerufen am 17.11.2018 um 11:22 auf https://www.sn.at/sport/mixed/russischer-tennis-verbandschef-ein-jahr-gesperrt-3086878

Schlagzeilen