Mixed

Salzburger Caddie Zechmann starb bei Ladies Masters in Dubai

Beim Ladies Masters der Golferinnen in Dubai ist es zu einem tragischen Vorfall gekommen. Der Salzburger Caddie Max Zechmann, der früher mit dem ÖGV-Profis Markus Brier, Niki Zitny und Martin Wiegele sowie den Deutschen Alex Cejka und Marcel Siem zusammengearbeitet hatte, erlitt am Mittwoch einen Herzinfarkt und starb später im Krankenhaus. Die erste Runde des Turniers wurde daraufhin abgebrochen.

Salzburger Caddie Zechmann starb bei Ladies Masters in Dubai SN/APA/Guenter R. Artinger
Zechmann arbeitete früher u.a. auch mit Markus Brier.

Zechmann, der die Französin Anne-Lise Caudal begleitet hatte, musste am 13. Fairway medizinisch behandelt werden. Daraufhin wurde der 58-Jährige ins Krankenhaus gebracht, wo ihm die Ärzte aber nicht mehr helfen konnten. "Jeder auf der European Ladies Tour ist extrem geschockt und traurig über den plötzlichen Tod. Wir haben aus Respekt entschieden, die Runde abzubrechen", sagte Ivan Khodabakhsh, Geschäftsführer der Europa-Tour.

Zahlreiche Golfer zeigten sich geschockt von der Nachricht über den Tod Zechmanns, wie etwa der Däne Thomas Björn. "Schreckliche Nachrichten aus Dubai heute Morgen. Die Gedanken sind bei den geliebten Menschen und allen Beteiligten. RIP", schrieb der europäische Ryder-Cup-Kapitän für 2018 auf Twitter.

Zechmann zählte zu den erfahrenen Caddies im Golfsport. Seit gut 20 Jahren war er als Österreichs einziger Profi-Caddie bei diversen Turnieren im Einsatz.

Quelle: Apa/Ag.

Aufgerufen am 18.11.2018 um 11:10 auf https://www.sn.at/sport/mixed/salzburger-caddie-zechmann-starb-bei-ladies-masters-in-dubai-817966

Schlagzeilen