Mixed

Schweden erreichte ohne zu spielen Handball-EM-Hauptrunde

Weltmeister Frankreich hat bei der Handball-EM in Kroatien das abschließende Vorrundenspiel gegen Weißrussland am Dienstag mit 32:25 (14:11) gewonnen. Die makellosen "Les Bleus" waren bereits zuvor als Aufsteiger festgestanden. Weißrussland musste entweder auf eine Niederlage Österreichs im 20.30-Uhr-Spiel gegen Norwegen oder einen hohen Sieg der ÖHB-Auswahl hoffen.

In Gruppe A ist nach Gastgeber Kroatien auch Schweden weiter. Die zwei Teams wären ab Donnerstag Österreichs Gegner in Hauptrundengruppe I in Zagreb. Schweden löste sein Ticket ohne zu spielen, traf erst ab 20.30 Uhr auf die Kroaten. Island muss hingegen noch bangen. Die Nordmänner kassierten in Split eine 26:29-(12:12)-Niederlage gegen Serbien und musste auf einen kroatischen Sieg hoffen.

Durch Serbiens erste Punkte sind allerdings - eine Niederlage gegen die Norweger vorausgesetzt - auch Österreichs Hoffnungen auf ein günstigeres Los im WM-Quali-Play-off zerplatzt. Platz 13 und damit die Setzung im ersten der beiden Lostöpfe ist dann nicht mehr möglich.

Quelle: APA

Aufgerufen am 22.09.2018 um 10:49 auf https://www.sn.at/sport/mixed/schweden-erreichte-ohne-zu-spielen-handball-em-hauptrunde-23034925

Schlagzeilen