Mixed

Schwedowa schaffte in Wimbledon ein "Golden Set"

Jaroslawa Schwedowa hat am Samstag Tennis-Geschichte geschrieben. Sie holte beim 6:0,6:4 gegen die als Nummer zehn gesetzte Sara Errani aus Italien den ersten Satz, ohne einen einzigen Punkt abzugeben.

Schwedowa schaffte in Wimbledon ein "Golden Set" SN/apa (epa)
Schwedowa lie§ Errani keine Chance.

Das Kunststück, einen Satz mit 24 Punkten en suite für sich zu entscheiden, bedeutete eine Premiere bei Grand-Slam-Turnieren. "Ich habe heute ein goldenes Ei gelegt", twitterte die Weltranglisten-65. danach. Bereits 2006 in Memphis waren Schwedowa gegen Amy Frazier 23 Punkte in Folge geglückt.

Im Herren-Profi-Tennis gab es den "Golden Set" erst einmal - als sich der US-Amerikaner Bill Scanlon 1983 in Delray Beach mit 6:2,6:0 gegen Marcos Hocevar durchsetzte.

Schwedowa trifft nun auf Serena Williams, die mit einem Zittersieg ins Achtelfinale einzog. Die 30-jährige US-Amerikanerin gewann gegen die Chinesin Zheng Jie mit 6:7(5),6:2,9:7. Um auch nach dem sechsten Duell mit der Nummer 27 der Welt eine makellose Bilanz zu behalten, benötigte die vierfache Wimbledon-Siegerin 2:28 Stunden Spielzeit.

Bei dem Spiel des Kroaten Marin Cilic gegen den US-Amerikaner Sam Querrey fühlte man sich hingegen an das 11:05 Stunden dauernde, historische Marathon-Duell zwischen John Isner gegen Nicolas Mahut 2010 erinnert. Im zweitlängsten Duell in der Geschichte von Wimbledon mit fünf Stunden und 31 Minuten setzte sich Cilic gegen Querrey 7:6(6),6:4,6:7(2),6:7(3),17:15 durch.

Kurz nach Mitternacht mitteleuropäischer Zeit finalisierte schließlich Andy Murray den Wimbledon-Tag. Der als Nummer 4 gesetzte Brite besiegte den Zyprioten Marcos Baghdatis in vier Sätzen 7:5,3:6,7:5,6:1 und kämpft nun gegen Cilic um einen Platz im Viertelfinale.

Quelle: Apa/Dpa/Ag.

Aufgerufen am 20.09.2018 um 08:55 auf https://www.sn.at/sport/mixed/schwedowa-schaffte-in-wimbledon-ein-golden-set-5970706

Schlagzeilen