Mixed

Schweizer Wawrinka sorgte für nächste Tennis-Absage

Nach Roger Federer hat mit Stan Wawrinka am Dienstag ein weiterer Schweizer Tennis-Topspieler seine Teilnahme an den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro abgesagt. Der Weltranglistenvierte muss laut eigenen Angaben wegen Rückenproblemen passen, die während des Turniers in Toronto, bei dem im Halbfinale Endstation war, schlimmer geworden seien.

Schweizer Wawrinka sorgte für nächste Tennis-Absage SN/APA (AFP)/KEVIN VAN PAASSEN
Nach Roger Federer sagte auch Wawrinka ab.

Wann der Olympiasieger im Doppel von 2008 wieder spielen wird, ist offen. Wawrinka wurde von einem Arzt in der Schweiz nahegelegt, eine Pause einzulegen. "Die Untersuchungen werden in den nächsten Tagen weitergehen", sagte der 31-Jährige.

Federer ist zum Zuschauen gezwungen, da sein linkes Knie nach einem Eingriff im Februar noch mehr Zeit zum Auskurieren braucht. Zudem wurde die Schweiz auch bei den Damen geschwächt. Belinda Bencic sagte wegen einer Handgelenksverletzung ab.

Quelle: Apa/Ag.

Aufgerufen am 19.11.2018 um 03:51 auf https://www.sn.at/sport/mixed/schweizer-wawrinka-sorgte-fuer-naechste-tennis-absage-1196365

Schlagzeilen