Mixed

Seehofer holte im Einzel ihr drittes Gold bei Wien-EM

Die Lokalmatadorin Christine Seehofer hat am Sonntag zum Abschluss der Racketlon-EM in Wien die Goldmedaille im Damen-Einzel gewonnen. Die 22-Jährige besiegte im Finale am Wienerberg die Deutsche Natalie Paul mit +20. Im abschließenden Tennis mussten nur drei Punkte gespielt werden, ehe die Entscheidung gefallen war. Das Herren-Einzel ging an den 34-jährigen Polen Rav Rykowski.

Seehofer hatte im Turnierverlauf schon im Doppel mit Paul und dem österreichischen Team Gold geholt, im Mixed mit ihrem Landsmann Lukas Windischberger wurde es Silber. Im Einzel-Finale fehlte ihr nach Tischtennis, Badminton und Squash nur ein Punkt, um nicht ins Tennis zu müssen. Aber dort war die Sache dann recht rasch erledigt. "Es ist natürlich ein großer Druck, zuhause gewinnen zu müssen. Ich bin wirklich froh, dass ich dem standgehalten habe", sagte die Welt- und Europameisterin.

Während sich Rykowski gegen den erst 17-jährigen Briten Leon Griffiths mit +10 durchsetzte, ging Gold im Herren-Doppel an die Österreicher Windischberger/Michael Dickert. Im Endspiel gab es ein +12 gegen die Dänen Kreten Hougaard/Morten Jaksland. Windischberger wurde mit zwei Gold (Doppel, Team) und einmal Silber (Mixed) der erfolgreichste männliche Teilnehmer dieser Titelkämpfe.

Insgesamt 48 Bewerbe (Jugend, Senioren, Elite, Amateure) kamen zur Austragung. Die Medaillenwertung ging mit 11-mal Gold an Großbritannien, die Österreicher hatten mit 30 aber die meisten Medaillengewinne zu verzeichnen (10,5 - 10 - 9,5; eine halbe Medaille, wenn im Doppel Aktive aus zwei Nationen daran beteiligt waren).

Quelle: APA

Aufgerufen am 13.11.2018 um 03:47 auf https://www.sn.at/sport/mixed/seehofer-holte-im-einzel-ihr-drittes-gold-bei-wien-em-17036941

Schlagzeilen