Mixed

Stadlober bei WM-Generalprobe in Otepää Elfte

Eine gute WM-Generalprobe hat Teresa Stadlober am Sonntag beim Weltcup in Otepää abgeliefert. Die Salzburgerin landete als einzige Österreicherin im 10-km-klassisch-Bewerb mit 1:59,8 Minuten Rückstand auf Rang elf. Der Sieg ging an eine überragende Marit Björgen. Die Norwegerin verwies die Schwedin Charlotte Kalla um 26,5 Sekunden auf Platz zwei, Heidi Weng als Dritte war fast eine Minute zurück.

Stadlober legte eine gute WM-Generalprobe hin.  SN/APA/BARBARA GINDL
Stadlober legte eine gute WM-Generalprobe hin.

Stadlober gilt als Fixstarterin bei der WM in Lahti. Offiziell möchte der ÖSV sein Langlauf-Team für Finnland allerdings erst am Montag nennen.

Im Herrenbewerb in Estland über 15 km klassisch setzte sich der Norweger Martin Johnsrud Sundby ebenso überlegen durch. Der zweifache Weltcup-Gesamtsieger war nach 40:38,2 Minuten im Ziel und verwies den Finnen Ivo Niskanen um 37,1 Sekunden auf Platz zwei, Rang drei ging an seinen Landsmann Hans Christer Holund (+49,1).

Österreichs Beitrag im Herren-Rennen, Max Hauke, landete mit 4:01,3 Minuten Verspätung nur auf dem 51. Rang. Der Schweizer Topläufer und aktuell Weltcup-Gesamtsechste Dario Cologna leidet unter muskulären Problemen und verzichtete auf einen Weltcupstart in Schweden. Offen ist, ob er das gesamte WM-Programm laufen kann.

Quelle: Apa/Ag.

Aufgerufen am 14.11.2018 um 09:57 auf https://www.sn.at/sport/mixed/stadlober-bei-wm-generalprobe-in-otepaeae-elfte-359254

Schlagzeilen