Sport

Stars spielen im FedEx-Cup-Playoff um Millionen-Jackpot

Mit Blick auf die Skyline New Yorks und die Freiheitsstatue startet am (heutigen) Donnerstag die dreiteilige Jagd der Golfprofis nach dem 15-Millionen-Dollar-Jackpot. Unter den besten 125 Spielern der Saison der amerikanischen PGA-Tour, die im Liberty National in Jersey City abschlagen, befindet sich auch ein Österreicher. Sepp Straka hat damit auch die Spielberechtigung für 2020 sicher.

Österreichs Golfstar Sepp Straka hat gute Chance SN/APA (AFP/GETTY)/Jared C. Tilton
Österreichs Golfstar Sepp Straka hat gute Chance

Liberty National ist mit Baukosten von rund 300 Millionen Dollar einer der weltweit teuersten Golfplätze. Der kleine, elitäre Club zählt u.a. Justin Timberlake, Samuel L. Jackson, Football-Star Eli Manning und NY-Ex-Bürgermeister Rudy Giuliani zu seinen Mitgliedern. Diese Woche gehen Tiger Woods und Co. im Clubhaus ein und aus. Das "Northern Trust"-Turnier (9,25 Mio. Dollar) ist eines der wenigen, die der 43-jährige Superstar noch nicht gewonnen hat.

Die besten 70 der FedEx-Cup-Wertung nach der vierten Runde am Sonntag qualifizieren sich für das anschließende zweite Finalturnier, das BMW Championship in Medinah (9,25 Mio. Dollar). Danach geht es für die Besten der Top 30 im Tour Championship in Atlanta nach neuem Modus um den um 50 Prozent aufgestockten 15-Millionen-Dollar-Jackpot. Die Stars beginnen mit Bonusschlägen je nach Ranglisten-Platzierung, der Turniersieger ist gleichzeitig der Saisonbeste und erhält den weltweit höchsten Jackpot für einen Einzelsportler.

Der vierfache Major-Gewinner Brooks Koepka (USA) startet vor Rory McIlroy (Nordirland), dem FedEx-Cup-Champion 2016, und Matt Kuchar (USA) als Spitzenreiter in die Finalserie. FedEx-Cup-Vorjahressieger Justin Rose (England) ist Zehnter und Tiger Woods, der Gewinner des Tour Championship 2018, rangiert an der 28. Stelle.

Woods, der Sieger der Saisonwertungen 2007 und 2009, kämpft weiterhin mit Problemen am operierten Rücken. "Gestern habe ich auf der Proberunde großartig gespielt, aber heute fühlte es sich steif an", sagte er am Mittwoch. Seit seinem Masters-Triumph im April hat er nur vier Turniere gespielt, die Dreier-Serie stellt da eine enorme Belastung dar. Für die ehemalige, langjährige Nummer 1 der Golf-Welt geht es auch um die Einstellung des Rekords von Sam Snead von 82 PGA-Turniersiegen.

Der in Georgia lebende Sepp Straka spielt schon die zehnte Turnierwoche in Serie. Eine starke Vorstellung und eine weitere Verbesserung in der Saison-Rangliste vom 111. Platz unter die besten 80 würde auch das Startrecht bei lukrativen Einladungsturnieren 2020 bedeuten.

Quelle: APA

Aufgerufen am 20.09.2019 um 06:33 auf https://www.sn.at/sport/mixed/stars-spielen-im-fedex-cup-playoff-um-millionen-jackpot-74547307

Schlagzeilen