Sport

Steffi Bendrat startet bei der Hallen-EM

Trotz fehlenden Limits darf Hürdensprinterin Steffi Bendrat bei der Hallen-EM in Glasgow an den Start gehen.

Steffi Bendrat (M.) schnuppert wieder EM-Luft.  SN/GEPA pictures
Steffi Bendrat (M.) schnuppert wieder EM-Luft.

Die Union-Salzburg-Athletin ist eine von neun Sportlern, die vom ÖLV für die Titelkämpfe von 1. bis 3. März nominiert wurden. "Wir müssen schnelle Entscheidungen treffen und dürfen nicht vergessen, dass die Hallen-EM für einige Athleten die einzige Bühne ist, um in die Förderlandschaft eintreten zu können. Gerade in der Allgemeinen Klasse sind die Anforderungen viel höher als im Nachwuchs, und daher ist vor allem hier die Unterstützung des Verbandes besonders wichtig", erklärte Sportdirektor Gregor Högler die Entscheidung, bereits im Vorfeld der Hallen-Staatsmeisterschaften am Wochenende in Wien die Nominierungen auszusprechen.

Bendrat, die in der heurigen Hallensaison mit 8,25 Sekunden bis auf eine Hundertstel an die Norm herangelaufen ist, hat im Vorjahr bereits 8,02 erzielt und damit die Vorgaben des Europäischen Verbands für einen EM-Start erfüllt. "Pro Bewerb kann ein Teilnehmer pro Nation auch ohne Limit teilnehmen, sofern die Delegierten des Europäischen Verbands zustimmen", erklärte Högler.

Bendrat war bei der Hallen-Weltmeisterschaft im Vorjahr in Birmingham (GBR) zu Platz 15 gelaufen. Bei der Freiluft-EM in Berlin im August schied sie im Halbfinale über 100 Meter Hürden aus und kam auf Rang 23.

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 25.10.2020 um 12:51 auf https://www.sn.at/sport/mixed/steffi-bendrat-startet-bei-der-hallen-em-65621422

Schlagzeilen