Mixed

Thomas Muster: "Wer nichts riskiert, gewinnt nichts"

Thomas Muster spricht Klartext. Über Dominic Thiem, das Stadthallenturnier und Sportpolitik.

Thomas Muster: "Wer nichts riskiert, gewinnt nichts" SN/GEPA pictures
Thomas Muster.

Tennislegende Thomas Muster (49) fühlt sich im SN-Interview als Botschafter der Erste Bank Open in Wien an "seine" Zeiten erinnert.

SN: Warum haben Sie nicht beim Blitzturnier aufgeschlagen?
Muster: Es war geplant, dass ich spiele, aber auch für so ein Tiebreak-Event müsste ich mich einige Monate vorbereiten, um konkurrenzfähig zu sein. Beim Goran (Ivanišević) ist das anders. Als Trainer von Tomáš Berdych ist er mehr im Saft und hat mit seinem Aufschlag auch immer noch eine Waffe.
SN: Apropos Trainer: Hatten Sie nie ein reizvolles Angebot?
Doch, einige sogar. Aber ich müsste dann ja 30 bis 40 Wochen um die Welt reisen und das will ich nicht.

Weiterlesen mit dem SN-Digitalabo

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 20.09.2018 um 08:33 auf https://www.sn.at/sport/mixed/thomas-muster-wer-nichts-riskiert-gewinnt-nichts-943450