Mixed

Toronto gewann Krimi in New York 92:91

Die Toronto Raptors scheinen in der NBA wieder in die Spur gefunden zu haben. Mit einem 92:91 in einem Krimi bei den New York Knicks feierten sie in der Nacht auf Dienstag (MESZ) den vierten Sieg in Serie. Der Wiener Jakob Pöltl durfte im Madison Square Garden 54 Sekunden mitwirken.

Am Ende waren nur die Knicks am Boden.  SN/APA (AFP/GETTY)/AL BELLO
Am Ende waren nur die Knicks am Boden.

Die Kanadier bejubelten einen weiteren Comeback-Erfolg, lagen sie im zweiten Viertel doch schon 17 und zur Halbzeit (40:53) immer noch 13 Punkte zurück. Topscorer DeMar DeRozan (37) sorgte mit seinem Treffer 1,9 Sekunden vor Schluss für das "Happy End" aus Sicht der Raptors. Der letzte Wurf von Knicks-Forward Carmelo Anthony sprang vom Ring zurück.

Torontos am rechten Handgelenk verletzter Point Guard Kyle Lowry wird am (heutigen) Dienstag in New York operiert. Er soll bis zum Play-off-Start wieder fit und einsatzbereit sein, teilten die Kanadier mit.

Bereits in der Nacht auf Donnerstag verteidigen die Raptors gegen ihren unmittelbaren Verfolger Washington Wizards den durch die jüngste Siegesserie zurückeroberten dritten Rang in der Eastern Conference. Die zweitplatzierten Boston Celtics gaben sich mit einem 98:114 gegen die Atlanta Hawks eine kleine Blöße.

Die Golden State Warriors feierten indes den 50. Saisonsieg. Sie bezwangen NBA-Nachzügler Philadelphia 76ers auswärts 119:108. Star-Forward Kevin Durant führte die Kalifornier mit 27 Punkten an.

Ergebnisse der National Basketball Association (NBA) vom Montag: New York Knicks - Toronto Raptors (mit Jakob Pöltl) 91:92, Philadelphia 76ers - Golden State Warriors 108:119, Cleveland Cavaliers - Milwaukee Bucks 102:95, Boston Celtics - Atlanta Hawks 98:114, Dallas Mavericks - Miami Heat 96:89, Houston Rockets - Indiana Pacers 108:117, Sacramento Kings - Minnesota Timberwolves 88:102

Quelle: APA

Aufgerufen am 23.09.2018 um 04:39 auf https://www.sn.at/sport/mixed/toronto-gewann-krimi-in-new-york-9291-332905

Schlagzeilen