Sport

Toronto verlor ohne Lowry in Portland 122:128

Nach den jüngsten beiden Siegen bei den Los Angeles Clippers und beim Meister Golden State Warriors haben die Toronto Raptors eine Auswärtsniederlage hinnehmen müssen. Das Ex-Team von Österreichs NBA-Pionier Jakob Pöltl verlor am Freitagabend bei den Portland Trail Blazers 122:128. Dabei fehlte den Gästen aus Kanada vor allem Aufbauspieler Kyle Lowry, der wegen einer Wadenverhärtung pausierte.

Kawhi mit 28 Punkten noch der beste Raptor SN/APA (Archiv/AFP/Getty)/Vaughn Ri
Kawhi mit 28 Punkten noch der beste Raptor

Außerdem mussten die Raptors, die mit 23 Siegen und acht Niederlagen weiterhin das beste NBA-Team sind, auch noch Center Jonas Valanciunas (Daumenverletzung) vorgeben. Die Blazers wurden einmal mehr von All-Star Damian Lillard mit 24 Punkten angeführt und überzeugten durch mannschaftliche Geschlossenheit, gleich acht Akteure erzielten zweistellige Scores. Die Bankspieler steuerten insgesamt 58 Zähler zum Heimsieg bei.

Für die Topleistungen des Tages sorgten Giannis Antetokounmpo, der die Milwaukee Bucks mit Karriererekord von 44 Punkten sowie 14 Rebounds und acht Assists zum 114:102-Erfolg beim Vizemeister in Cleveland führte, und Joel Embiid. Der Basketball-Star aus Kamerun verbuchte 40 Zähler und 21 Rebounds, kassierte aber trotzdem mit den Philadelphia 76ers eine 101:113-Heimniederlage im Schlager gegen die Indiana Pacers, die schon am Mittwoch beim Comeback ihres All-Stars Victor Oladipo einen 113:97-Heimsieg über die Bucks gefeiert hatten. Bei "Philly" fehlte Jimmy Butler, der an einer Leistenzerrung laboriert.

Rekordchampion Boston kam indes zum erwartet klaren 129:108-Heimerfolg über Nachzügler Atlanta und hält nun schon bei acht Siegen en suite. Die Celtics sind jetzt hinter Toronto, Milwaukee und Indiana Vierter der Eastern Conference, in der Philadelphia auf Rang fünf abrutschte. Im Westen blieben die Denver Nuggets mit einem 109:98-Heimerfolg über Oklahoma City Thunder die Nummer eins vor den Warriors, die beim kalifornischen Lokalrivalen Sacramento mit 130:125 gewannen.

Freitag-Ergebnisse der National Basketball Association (NBA): Boston Celtics - Atlanta Hawks 129:108, Charlotte Hornets - New York Knicks 124:126 n.V., Brooklyn Nets - Washington Wizards 125:118, Cleveland Cavaliers - Milwaukee Bucks 102:114, Philadelphia 76ers - Indiana Pacers 101:113, Memphis Grizzlies - Miami Heat 97:100, Denver Nuggets - Oklahoma City Thunder 109:98, Portland Trail Blazers - Toronto Raptors 128:122, Sacramento Kings - Golden State Warriors 125:130.

Quelle: APA

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 23.11.2020 um 09:10 auf https://www.sn.at/sport/mixed/toronto-verlor-ohne-lowry-in-portland-122128-62567047

Schlagzeilen