Sport

Tour de France 2022 mit Pflastersteinen und steilen Bergen

Die am Donnerstag in Paris vorgestellte Tour de France 2022 führt vom 1. bis 24. Juli über 3.328 km von Kopenhagen nach Paris. Die 109. Auflage wartet mit einem windanfälligen Auftakt in Dänemark, Pflastersteinen in Nordfrankreich sowie teils sehr steilen Anstiegen in den Vogesen, Alpen und Pyrenäen auf. Der Start erfolgt wie schon länger bekannt in Kopenhagen, wo mit einem 13-km-Zeitfahren die erste von drei Etappen in Dänemark in Szene gehen wird.

Cavendish (l.) und Alaphilippe waren bei Präsentation dabei SN/APA/AFP/ANNE-CHRISTINE POUJOULAT
Cavendish (l.) und Alaphilippe waren bei Präsentation dabei

Nach der Überstellung stehen für Titelverteidiger Tadej Pogacar und Co. im Norden Frankreichs unter anderem ein Pflastersteinabschnitt auf Teilen der Paris-Roubaix-Route und ein Abstecher nach Belgien auf dem Programm. Die erste von fünf Bergankünften erfolgt anlässlich der siebenten Etappe in La Planche des Belles Filles. Auch die legendäre Auffahrt nach L'Alpe d'Huez und weitere schwere Alpenetappen - inklusive einer Visite in der Schweiz - und den Pyrenäen stehen auf dem harten Programm. Am vorletzten Tag folgt von Lacapelle Marival nach Rocamadour mit einem 40-km-Abschnitt ein langes zweites Zeitfahren, ehe es zum traditionellen Ziel auf die Champs-Elysees in Paris geht.

Ebenfalls präsentiert wurde die Strecke der erstmals ausgetragenen Tour de France Femmes, die am Schlusstag des Männer-Rennens in Paris beginnt. Den Endpunkt nach acht Etappen bildet die Bergankunft in La Planche des Belles Filles.

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 25.10.2021 um 11:24 auf https://www.sn.at/sport/mixed/tour-de-france-2022-mit-pflastersteinen-und-steilen-bergen-110883811

Kommentare

Schlagzeilen