Tour de France

Teunissen nach Jumbo-Sieg im Zeitfahren weiter Tour-Leader

Das Team Jumbo-Visma hat nach dem überraschenden Auftaktsieg von Mike Teunissen auch das Mannschaftszeitfahren der Tour de France in Brüssel gewonnen. Teunissen baute seine Gesamtführung dank des klaren Erfolges mit seinen Kollegen vor Ineos mit Titelverteidiger Geraint Thomas (+20 Sek.) und Deceunick-Quickstep (+21) sogar etwas aus.

Nächster Erfolg für den Niederländer Teunissen SN/APA (AFP)/ANNE-CHRISTINE POUJOUL
Nächster Erfolg für den Niederländer Teunissen

Der Niederländer führt vor der dritten Etappe am Montag über 215 hügelige Kilometer von Binche in Belgien nach Epernay in der französischen Champagne nun zehn Sekunden vor vier Teamkollegen. Von denen ist der Niederländer Steven Kruijswijk einer der Anwärter auf den Gesamtsieg. Die ersten Verfolger aus anderen Mannschaften sind mehrere Ineos-Fahrer um Vorjahressieger Thomas und Mitfavorit Egan Bernal mit 30 Sekunden Rückstand ab Rang sechs.

Bora mit dem österreichischen Hoffnungsträger Patrick Konrad büßte im Kampf gegen die Uhr an lediglich zwölfter Stelle 46 Sekunden auf die Sieger ein. Im Gesamtklassement liegt Konrad als bester ÖRV-Profi 56 Sekunden zurück an der 60. Stelle. Noch viel mehr verlor der französische Mitfavorit Romain Bardet mit AG2R, der als 108. bereits eineinhalb Minuten aufholen muss.

Die Katjuscha-Equipe belegte hingegen 26 Sekunden hinter Jumbo-Visma Rang fünf. Marco Haller erreichte allerdings nicht mit seinen Teamkollegen das Ziel und ist Gesamt-115.

Quelle: APA

Aufgerufen am 22.08.2019 um 04:05 auf https://www.sn.at/sport/mixed/tour-de-france-teunissen-nach-jumbo-sieg-im-zeitfahren-weiter-tour-leader-73109155

Kommentare

Schlagzeilen