Sport

Tour, Giro und Vuelta sollen binnen 72 Tagen rollen

Radprofis werden im Herbst ein enorm dichtes Rennprogramm zu absolvieren haben - falls es die Coronavirus-Pandemie erlaubt. Der Radsport-Weltverband (UCI) präsentierte am Dienstag den neu gestalteten Kalender mit 25 Bewerben ab 1. August, in dem die drei großen Landesrundfahrten, die fünf wichtigsten Klassiker, die Straßen-WM und einige WorldTour-Rennen untergebracht worden.

Die Tour de France ist vom 29. August bis 20. September geplant SN/APA (AFP)/ANNE-CHRISTINE POUJOUL
Die Tour de France ist vom 29. August bis 20. September geplant

Die Tour de France als wichtigstes Rennen (29. August bis 20. September), der Giro d'Italia (3. bis 25. Oktober) und die auf 18 Etappen verkürzte Vuelta a Espana (20. Oktober bis 8. November) sollen innerhalb von nur 72 Tagen durchgeführt werden, wobei sich Italien- und Spanien-Rundfahrt überlappen.

Die WM in Aigle (Schweiz) behielt ihre Termine (Herren-Zeitfahren am 23. und Straßenrennen am 27. September) und auch die fünf "Monumente", die bedeutendsten Eintagesrennen, wurden in den Terminplan hineingepresst. So soll etwa Mailand-Sanremo schon am 8. August gefahren werden, Lüttich-Bastogne-Lüttich am 4. und die Flandern-Rundfahrt am 18., Paris-Roubaix am 25. und Lombardei-Rundfahrt zum Saisonabschluss am 31. Oktober angesetzt.

Quelle: APA

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 03.12.2020 um 05:55 auf https://www.sn.at/sport/mixed/tour-giro-und-vuelta-sollen-binnen-72-tagen-rollen-87166471

Kommentare

Schlagzeilen