Mixed

Union Berlin rückt Stuttgart immer näher

Der 1. FC Union Berlin bleibt in der 2. deutschen Fußball-Bundesliga die Mannschaft der Stunde. Die Mannschaft von Trainer Jens Keller gewann am Freitagabend mit den durchspielenden Österreichern Christopher Trimmel und Emanuel Pogatetz beim FC St. Pauli 2:1 und liegt nach dem fünften Sieg in Serie als Zweiter nur noch zwei Punkte hinter Stuttgart, das gegen Bochum 1:1 spielte.

Die Union holte am Millerntor drei wichtige Punkte.  SN/APA (dpa)/Daniel Reinhardt
Die Union holte am Millerntor drei wichtige Punkte.

Das Spiel ging ohne österreichische Beteiligung über die Bühne, da Florian Klein beim VfB die Bank drückte und auf der Gegenseite Dominik Wydra wegen einer Sperre sowie der rekonvaleszente Kevin Stöger fehlten. Ex-ÖFB-Teamstürmer Erwin Hoffer wiederum ging seinem Karlsruher SC bei der 0:1-Niederlage gegen Erzgebirge Aue ab, da er sich im Training verletzt hatte. Laut regionalen Medien erlitt der 29-Jährige eine schwere Bänderverletzung und wird mehrere Wochen ausfallen.

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 25.09.2018 um 03:14 auf https://www.sn.at/sport/mixed/union-berlin-rueckt-stuttgart-immer-naeher-673870

Schlagzeilen