Mixed

Vanek-Torerfolg in NHL, Niederlagen für Grabner und Raffl

Alle drei Österreicher in der NHL sind am Samstag (Ortszeit) auf dem Eis gestanden, doch nur Thomas Vanek konnte ein Erfolgserlebnis verbuchen. Der Steirer traf beim 6:3-Heimsieg der Detroit Red Wings gegen die Pittsburgh Penguins zum zwischenzeitlichen 2:2-Ausgleich und leistete nur wenige Minuten später die Vorarbeit zum 3:3. Für Michael Grabner und Michael Raffl setzte es indes Niederlagen.

Rangers-Tormann Henrik Lundquist erwischte nicht seinen besten Tag.  SN/APA (AFP/Getty)/Minas Panagiotak
Rangers-Tormann Henrik Lundquist erwischte nicht seinen besten Tag.

Raffls Philadelphia Flyers verloren bereits in einem Nachmittagsspiel bei den Boston Bruins 3:6, der Villacher blieb in seinen 10:48 Minuten ohne Scorerpunkt. Noch bitterer fiel die Niederlage der New York Rangers mit Michael Grabner bei den Montreal Canadiens aus. Die Rangers verloren nach dreimaliger Führung noch 4:5. Ausschlaggebend dafür waren drei späte Tore der Kanadier innerhalb von nur 62 Sekunden. Auch Grabner (13:12 Minuten Eiszeit) blieb ohne persönliches Erfolgserlebnis.

Den Sieg der Red Wings leitete Andreas Athanasiou früh im Schlussdrittel mit einem sehenswerten Alleingang über die gesamte Eisfläche ein. Vanek stand insgesamt 15:15 Minuten auf dem Eis und hält nun bei elf Saisontoren und 18 Assists.

Quelle: APA

Aufgerufen am 24.09.2018 um 07:41 auf https://www.sn.at/sport/mixed/vanek-torerfolg-in-nhl-niederlagen-fuer-grabner-und-raffl-528112

Schlagzeilen