Mixed

Vienna Capitals kassierten in EBEL Heimniederlage gegen KAC

Der KAC hat auch in Wien seinen Aufwärtstrend in der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) fortgesetzt. Der Rekordmeister drehte am Sonntag gegen die Vienna Capitals einen 0:2-Rückstand und feierte mit einem 4:3 nach Verlängerung den vierten Sieg in Serie. Red Bull Salzburg nützte den Punkteverlust des Tabellenführers und rückte den Wienern mit einem 3:1-Heimsieg gegen Graz bis auf vier Punkte nahe.

Vienna Capitals kassierten in EBEL Heimniederlage gegen KAC SN/APA (EXPA/Archiv)/EXPA / Thomas
Der Tabellenführer aus Wien verlor überraschend zuhause.

Auch die Black Wings Linz mussten sich zu Hause dem Gast aus Kärnten geschlagen geben, die Oberösterreicher unterlagen dem VSV ebenfalls nach Verlängerung 3:4 und rutschten auf Rang drei ab. Innsbruck verlor gegen Fehervar zu Hause mit 4:5, Dornbirn feierte gegen Znojmo einen 4:1-Heimsieg. HCB Südtirol fertigte Schlusslicht Olimpija Ljubljana mit 6:1 ab.

5.800 Zuschauer in Kagran sahen im ersten Drittel einen starken KAC, der seine guten Chancen aber nicht verwertete. Die Capitals bewiesen dagegen Effizienz und gingen durch Ali Wukovits (6.) und Andreas Nödl (16.) mit einer 2:0-Führung in die Pause. Im Mitteldrittel bot sich ein umgekehrtes Bild. Die Truppe von Serge Aubin war optisch überlegen, die Tore erzielten aber die Klagenfurter, die in der 48. Minute durch Patrick Harand sogar in Führung gingen.

Doch MacGregor Sharp (53.) schoss die Partie in die Verlängerung, in der Jamie Lundmark nach 76 Sekunden für die Entscheidung zugunsten der Gäste sorgte. Dank des nicht unverdienten Erfolgs hat der KAC Rang sechs mit weiter vier Punkten Rückstand in Reichweite. Die Caps spielten in Weihnachts-Trikots, die während und nach der Partie zugunsten diabeteskranker Kinder versteigert wurden.

Salzburg ging durch ein Abstauber-Tor von Daniel Welser (13.) und einen Powerplay-Treffer von John Hughes (21.) mit 2:0 in Führung und vergab zudem eine Vielzahl hochkarätiger Chancen. Thomas Höneckl im Tor der Grazer hielt sein Team mit starken Paraden im Spiel, Kyle Beach sorgte mit seinem Anschlusstor (45.) für eine spannende Schlussphase, die Bill Thomas mit einem Schuss ins leere Tor beendete. Die Grazer kassierten ihre vierte Niederlage in Folge, fielen auf Rang zehn zurück und liegen nun schon neun Punkte hinter Rang sechs.

In Linz endeten in einer ausgeglichenen Partie zwei Serien: Die Black Wings mussten sich erstmals nach zuletzt vier Heimspielen wieder in der Keine Sorgen Eisarena geschlagen geben, der VSV holte nach zuletzt vier Auswärtsniederlagen wieder einen Sieg. Corey Locke beendete mit seinem Tor in der Verlängerung die zwei Jahre währende Erfolglosigkeit der Adler in Linz, womit die Villacher Platz sechs in der Tabelle absicherten.

Die Innsbrucker Haie lagen dank zweier Doppelschläge zweimal mit zwei Treffern in Führung, kassierten aber ab der 38. Minute drei Gegentreffer. Andy Clark und Tyler Spurgeon schossen die Tiroler innerhalb von 42 Sekunden früh mit 2:0 voran (4.), nachdem die Ungarn den Gleichstand geschafft hatten, sorgten John Lammers (34.) und neuerlich Clark (35.) innerhalb von 70 Sekunden für die neuerliche Zwei-Tore-Führung, die aber nicht reichte.

Quelle: APA

Aufgerufen am 17.11.2018 um 04:26 auf https://www.sn.at/sport/mixed/vienna-capitals-kassierten-in-ebel-heimniederlage-gegen-kac-616972

Schlagzeilen