Mixed

Vilic stürmte beim WM-Serien-Auftakt erstmals aufs Podest

Triathletin Sara Vilic ist in Abu Dhabi ein hervorragender Saisonstart gelungen. Die Kärntnerin stürmte am Freitag in der WM-Serie als Dritte erstmals auf das Podest. Die 24-Jährige musste sich lediglich der Neuseeländerin Andrea Hewitt und der Britin Jodie Stimpson knapp geschlagen geben.

Die Österreicherin zeigte sich überwältigt.  SN/APA (Archiv)/HELMUT FOHRINGER
Die Österreicherin zeigte sich überwältigt.

Vilic kämpfte bis kurz vor dem Ziel des Bewerbes über die Olympiadistanz von 1,5 km Schwimmen, 40 km Radfahren und 10 km Laufen um den Sieg mit. Erst im Schlusssprint konnten sich Hewitt und Stimpson leicht absetzen. Am Ende hatte die Neuseeländerin hauchdünn die Nase vorne, während Vilic sieben Sekunden hinter dem zeitgleichen Duo ins Ziel kam. Bisher waren zwei siebente Plätze, 2014 in Edmonton und im Vorjahr in Abu Dhabi, ihre besten Ergebnisse in der Topkategorie gewesen.

Vilic zeigte sich in einer ersten Reaktion überwältigt. Sie werde "es wahrscheinlich erst morgen richtig verstehen", dass ihr als erster Österreicherin ein Podestplatz bei einem WM-Serienrennen gelang, sagte die Kärntnerin laut einer Aussendung. "Ich habe mich beim Schwimmen gut gefühlt. Mir liegen technisch anspruchsvolle Radstrecken, und beim Laufen konnte ich gut mithalten."

Auch Vilic' engerer Landsfrau Lisa Perterer gelang mit Rang acht ein sehr starker Einstieg in das Wettkampfjahr, sie hatte 1:19 Rücktand auf die Siegerin. Der nächste Bewerb der neunteiligen WM-Serie findet am 8. April in Gold Coast in Australien statt.

Quelle: APA

Aufgerufen am 13.11.2018 um 12:03 auf https://www.sn.at/sport/mixed/vilic-stuermte-beim-wm-serien-auftakt-erstmals-aufs-podest-119620

Schlagzeilen