Mixed

Volleyball: Im Doppelpack auf dem Weg ins Play-off

Zwei Mal zwei Spiele weisen für die PSVBG-Volleyballteams die Richtung. Die Frauen können die direkten Gegner distanzieren.

Das PSVBG-Team um Kapitänin Lisa Sernow will wichtige Punkte sammeln.  SN/krugfoto/Krug Daniel sen.
Das PSVBG-Team um Kapitänin Lisa Sernow will wichtige Punkte sammeln.

Eine geballte Ladung Volleyball wird am Wochenende geboten. Mit gleich zwei Doppelveranstaltungen verwöhnt die PSVBG Salzburg am Samstag und Sonntag die Fans - und davon sollte es seit dem Europacup gegen Marina Kastela vor vollem Haus in der Vorwoche einige mehr als davor geben.

Das Bundesliga-Frauenteam konnte den Schwung aus dem internationalen Auftritt leider nicht in die Bundesliga mitnehmen und unterlag wenige Tage danach bei Eisenerz, eigentlich einem bezwingbaren Gegner, mit 2:3 Sätzen. "Wir konnten die krankheitsbedingten Ausfälle nicht kompensieren", erklärt Trainer Uli Sernow und ergänzt: "Es gibt eben keine leichten Gegner in dieser Liga."

Gleiches gilt auch für die aktuellen Kontrahenten Perg (Samstag, 19 Uhr) und Klagenfurt (Sonntag, 19.30 Uhr, jeweils ULSZ Rif). Die Ziele sind klar definiert: "Beide Spiele gewinnen und damit das Play-off fixieren." Dazu ist Rang sechs notwendig. Salzburg ist derzeit Fünfter (21 Punkte), Klagenfurt (17) und Perg (12) folgen dahinter. Mit diesem fünften Platz könnte Sernow gut leben - er würde im Viertelfinale VC Tirol als Gegner bescheren, und die Innsbruckerinnen hat die PSVBG in dieser Saison zwei Mal besiegt.

Der Kampf ums Play-off beschäftigt auch die Herren-Mannschaft der PSVBG, freilich eine Liga tiefer. Die Burschen bestreiten am Samstag das Vorspiel gegen VBC Steyr (16 Uhr) und treffen am Sonntag (16 Uhr) in der Josef-Preis-Allee auf die hotVolleys Wien. Gelingt es dem Team von Trainer Zoran Nikolic und seinem Assistenten Marian Pascariuc, den vierten Tabellenplatz zu halten, würde es in der Meisterrunde spielen. "Da wollen wir unbedingt mitspielen", sagt Kapitän Stefan Rehrl. "Allerdings müssen wir einige Ausfälle kompensieren." Just die beiden Nachwuchsnationalspieler kehrten gesundheitlich bedient aus dem ÖVV-Trainingscamp zurück: Paul Pascariuc hat sich den Daumen gebrochen, Laurenz Leitner ist erkrankt.

In der 1. Herren-Bundesliga ist MusGym Salzburg mit bereits vier Siegen gut unterwegs. Nach dem Gastspiel bei SG Waldviertel (heute, Samstag) steigt am Freitag gegen VCA Amstetten die Heimpremiere der Volleyballer in der Halle Liefering.

Aufgerufen am 20.09.2018 um 05:58 auf https://www.sn.at/sport/mixed/volleyball-im-doppelpack-auf-dem-weg-ins-play-off-508291

Schlagzeilen