Vor 25 Jahren

Europacuphelden blamierten sich gegen das Schlusslicht

30. April: Vier Tage nach dem Final-Hinspiel gegen Inter Mailand wurden die Europacup-Heroen von Austria Salzburg brutal auf den harten Boden der heimischen Fußballrealität zurückgeholt: Ein Gegentor in der 90. Minute besiegelte eine 0:1-Heimniederlage gegen den Tabellenletzten Wiener Sportclub.

Nikola Jurcevic scheitert mit einem Elfmeter an Peter Paluch.  SN/©SPORT-Pressefoto KRUG u.MITGES.
Nikola Jurcevic scheitert mit einem Elfmeter an Peter Paluch.

Der UEFA-Cup-Finalist ging am Krückstock: Wolfgang Feiersinger, Kurt Garger, Marquinho, Christian Fürstaller und Franz Aigner fehlten in der 29. Bundesliga-Runde gegen den Wiener Sportclub verletzt, dazu war Heimo Pfeifenberger gesperrt. All das am Beginn einer englischen Woche mit drei Ligaspielen in sieben Tagen, denen das zweite Finale in Mailand folgte. Otto Baric griff bereits auf die eiserne Reserve in Person von Andreas Reisinger und Christian Kraiger zurück.

Die Notbesetzung dominierte in Lehen zwar gegen den Sportclub, scheiterte aber wie schon gegen Inter am Abschluss. Fünf Minuten vor Schluss schoss Nikola Jurcevic dann noch einen Elfmeter in die Hände von Torhüter Peter Paluch. Die Dornbacher (u. a. mit Roman Mählich, dem späteren TV-Moderator Volker Piesczek und dem heutigen Red-Bull-Salzburg-Medienchef Christian Kircher) nahmen die Einladung dankend an: In der Schlussminute traf Marek Koniarek zum 1:0 für die Gäste.

Torhüter Otto Konrad merkte kritisch an: "Das Monsterprogramm zehrt an der Substanz. Die Belastung in den vergangenen Wochen war für alle extrem hoch, psychisch wie physisch, das darf man nicht vergessen. Hoffentlich bleibt die Meisterschaft nicht auf der Strecke." In der Tabelle hatte Austria Salzburg nun bei einem Spiel weniger drei Punkte Rückstand auf Austria Wien.

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 28.11.2021 um 07:54 auf https://www.sn.at/sport/mixed/vor-25-jahren-europacuphelden-blamierten-sich-gegen-das-schlusslicht-69546616

Schlagzeilen