Leichtathletik

Weißhaidinger siegt bei EM-Revanche

Diskuswerfer Lukas Weißhaidinger hat eine Woche nach der Leichtathletik-Europameisterschaft zurückgeschlagen. Der EM-Dritte aus Oberösterreich siegte beim Grand Prix in Göteborg.

Wieder Anlass zum Jubel für Weißhaidinger.  SN/APA/dpa/Michael Kappeler
Wieder Anlass zum Jubel für Weißhaidinger.

Beim Folksam-LA-Grand-Prix in Göteborg herrschte kühles, regnerisches Wetter. Damit kam Vize-Europameister Daniel Stahl gar nicht zurecht er produzierte gleich sechs ungültige Versuche. EM-Triumphator Andrius Gudzius aus Litauen war nicht am Start. Weißhaidinger kam im vierten Versuch auf die Siegerweite von 65,37 Meter. Für den Innviertler war es beim 15. Antreten der bereits achte Saisonsieg.
Weißhaidinger sagte: "Ich bin mit den Regenschuhen irgendwie nicht auf Touren gekommen, erst als ich dann die normalen Schuhe angezogen habe, hat's sofort geklappt. Der vierte Wurf war dann richtig gut. 65,37 m, damit weiter als in Berlin, mit dieser Weite hab' ich mich selbst überrascht. Es ist schön, die Schweden vor eigenem Publikum geschlagen zu haben...The first place goes to the Austrian Viking - das zeigt, dass ich noch genug Kraft fürs Saisonfinale in Brüssel habe!"

Auch sein Trainer Gregor Högler war begeistert: "Die letzte Woche mussten wir wegen der vielen Termine traningsmäßig zurückschrauben. Umso schöner, dass Luki die weiten Würfe trotzdem noch drauf hat. Das ist genau das richtige Signal für Brüssel." In der belgischen Hauptstadt steigt am 31. August das Diamond-League-Finale.

Quelle: SN

Aufgerufen am 15.12.2018 um 06:52 auf https://www.sn.at/sport/mixed/weisshaidinger-siegt-bei-em-revanche-38955865

Schlagzeilen