Mixed

Weltmeister Hamilton Schnellster im Sepang-Training

Weltmeister Lewis Hamilton hat WM-Spitzenreiter Nico Rosberg mit der Tagesbestzeit beim Formel-1-Training in Malaysia unter Druck gesetzt.

Weltmeister Hamilton Schnellster im Sepang-Training SN/apa

Der Brite war am Freitag in Sepang 0,233 Sekunden schneller als sein deutscher Mercedes-Teamkollege. Nach zuletzt drei Siegen führt Rosberg die Gesamtwertung vor dem 16. der 21 Saisonrennen acht Punkte vor Hamilton an.

Begonnen hatte der Trainingstag mit einem brennenden Renault. Der Däne Kevin Magnussen konnte sich mit einem beherzten Sprung aus dem Cockpit gerade noch vor den Flammen retten. Erst nach mehreren Versuchen gelang es, das Feuer in der Boxengasse zu löschen. Das Training war für eine Viertelstunde unterbrochen.

Bei Temperaturen über 50 Grad auf dem Asphalt und hoher Luftfeuchtigkeit gingen auch die WM-Rivalen Hamilton und Rosberg ans Limit und kamen jeweils kurz von der neu asphaltierten Strecke ab. Dennoch waren die "Silberpfeil"-Piloten wie so oft deutlich schneller als die Konkurrenz.

Nachdem Rosberg das erste Training am Vormittag klar für sich entschieden hatte, konterte Hamilton am Nachmittag mit der besten Runde des Tages. Der Deutsche weiß, was ihn in Malaysia erwartet. "Überall, wo wir hinkommen, ist es schwer, Lewis zu schlagen. Er ist der Maßstab", erklärte Rosberg, der mit dieser Herausforderung immer besser zurechtkommt. "Ich genieße es, ihn zu schlagen, wann immer ich kann. Das werde ich auch hier wieder versuchen."

Platz drei belegte Malaysia-Rekordsieger und Vorjahrs-Gewinner Sebastian Vettel im Ferrari mit mehr als 0,6 Sekunden Rückstand auf Hamilton. Max Verstappen (+1,093) war an seinem 19. Geburtstag als Fünfter hinter dem Finnen Kimi Räikkönen (Ferrari/+0,898) der schnellste Red-Bull-Pilot.

"Nach dem Kuchen zurück zum Business", schrieb der Niederländer auf Twitter. Mit seiner "long run"-Geschwindigkeit sei er zufrieden, versicherte der WM-Sechste. Zudem baute Verstappen im zweiten Training auf dem frisch asphaltierten Kurs ein gutes Gefühl auf. "Es gibt etwas mehr Grip und es macht Spaß, hier zu fahren. Mit den weichen Reifen konnte ich das Auto so in die Kurven werfen, wie ich wollte." Das Kuchen-Essen im Vorfeld des Rennens sei kein Problem: "In Sepang ist es so heiß, dass man die Kilos rasch wieder verliert."

Der Australier Daniel Ricciardo (+1,393) landete im zweiten Red Bull an der achten Stelle. Damit scheinen die Ferrari in Sepang die zweite Kraft hinter Mercedes zu sein und könnten damit im Rennen um Platz zwei der Teamwertung Boden auf Red Bull gutmachen.

Den Titel bei den Konstrukteuren kann sich schon am Sonntag Mercedes sichern. Holt das Red-Bull-Duo Verstappen/Ricciardo nicht mindestens acht Punkte auf Rosberg und Hamilton auf, haben die Silberpfeile zum dritten Mal in Serie den Team-Triumph sicher.

Ergebnisse des 2. Freien Trainings
1. Lewis Hamilton (GBR) Mercedes 1:34,944 Min.
2. Nico Rosberg (GER) Mercedes +0,233 Sek.
3. Sebastian Vettel (GER) Ferrari +0,661
4. Kimi Räikkönen (FIN) Ferrari +0,898
5. Max Verstappen (NED) Red Bull +1,093
6. Sergio Perez (MEX) Force India +1,340
7. Fernando Alonso (ESP) McLaren +1,352
8. Daniel Ricciardo (AUS) Red Bull +1,393
9. Nico Hülkenberg (GER) Force India +1,446
10. Jenson Button (GBR) McLaren +1,771
Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 18.11.2018 um 11:36 auf https://www.sn.at/sport/mixed/weltmeister-hamilton-schnellster-im-sepang-training-1017766

Schlagzeilen