Mixed

Wiesberger mit schwacher 75 bei PGA-Championship

Bernd Wiesberger hat sich beim US-PGA-Championship nach schwachem Auftakt etwas verbessert, der Cut war für den Profigolfer aber außer Reichweite. Der 15. dieses Major-Turniers von 2014 schloss seine zweite Runde in Springfield (New Jersey) mit 71 Schlägen (1 über Par) als einer der ersten Spieler ab, mit dem Gesamtscore von 146 lag er vorerst fünf Schläge unter der prognostizierten Cut-Linie.

Wiesberger mit schwacher 75 bei PGA-Championship SN/APA (AFP)/Drew Hallowell
Schlechter Start für Wiesberger.

Wiesberger gelang auf der zweiten Runde des mit 10 Millionen Dollar dotierten Major-Turniers im Baltusrol GC (Par 70) kein Schlaggewinn. Das einzige Bogey unterlief dem 30-Jährigen auf der fünften Spielbahn.

Wiesberger vermasselte zuvor seine Auftaktrunde. Hauptschuld an der Runde mit fünf über Par hatte die vierte Spielbahn, Wiesbergers 13. Loch des Tages. Auf diesem Par 3 der 30 Kilometer westlich von New York liegenden Golf-Anlage benötigte der Burgenländer gleich sieben Schläge, nachdem der Abschlag im Wasser gelandet war.

"Unglaublich wie ich heute wieder zu diesem Score gekommen bin", schrieb Wiesberger und erklärte: "Habe 15 Loch fast perfektes Golf gespielt, Chancen leider nur bedingt genutzt und zwei schwache Schläge auf Loch 1 und 5 haben Bogies gekostet. Unfassbar, dass auch ein eigentlich perfektes Eisen 6 auf Loch 4 zu kurz geblieben ist. Der Ball muss eine riesen Böe erwischt haben..."

Olympia-Verweigerer Rory McIlroy war nach einer 74 zum Start in einer ähnlich prekären Situation wie Wiesberger. US-Open-Sieger Dustin Johnson notierte sogar die 77.

Quelle: APA

Aufgerufen am 19.09.2018 um 10:42 auf https://www.sn.at/sport/mixed/wiesberger-mit-schwacher-75-bei-pga-championship-1210678

Schlagzeilen