Mixed

Wimbledonsiegerin Kerber peilt Rückkehr auf Platz eins an

Wimbledonsiegerin Angelique Kerber hofft auch auf eine Rückkehr auf Platz eins der Tennis-Weltrangliste. "Natürlich wäre es schön. Ich werde alles dafür tun, dass ich in den nächsten Turnieren gut spiele", sagte die Deutsche am Dienstag in Stuttgart, schränkte aber auch ein: "Es ist jetzt nicht so, dass ich das unbedingt morgen haben muss."

Kerber präsentierte ihren Wimbledon-Teller SN/APA (dpa)/Marijan Murat
Kerber präsentierte ihren Wimbledon-Teller

Durch ihren Sieg beim Rasenklassiker in Wimbledon war Kerber auf Platz vier der Weltrangliste zurückgekehrt. Nach ihrem Titel bei den US Open 2016 hatte sie erstmals die Spitzenposition im Damen-Tennis übernommen. In den kommenden Wochen und Jahren wolle sie sich "ganz besonders auf die großen Turniere konzentrieren", sagte die 30-jährige Kerber und äußerte die Hoffnung auf einen Schub für ihre Sportart.

"Ich hoffe sehr, dass dieser Wimbledontitel in Deutschland einen Hype auslösen wird. Tennis ist ein ganz besonderer Sport auch durch Steffi Graf und Boris Becker. Da bin ich ein kleines Licht gewesen. Ich hoffe, dass Tennis wieder in den Fokus kommt", meinte die seit Sonntag dreifache Grand-Slam-Turniergewinnerin.

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 30.11.2021 um 01:27 auf https://www.sn.at/sport/mixed/wimbledonsiegerin-kerber-peilt-rueckkehr-auf-platz-eins-an-33783310

Schlagzeilen