Mixed

WTA-Finals der Damen ab 2019 für zehn Jahre in Shenzhen

Das Saisonfinale der acht besten Tennis-Spielerinnen des jeweiligen Jahres wird ab 2019 für eine Dekade in Shenzhen ausgetragen. Die WTA einigte sich mit der chinesischen Stadt auf einen Vertrag bis 2028. Das Preisgeld wird von bisher sieben Millionen Dollar (5,74 Mio. Euro) auf 14 Millionen Dollar (12,29 Mio. Euro) verdoppelt. Geplant in Shenzhen ist eine neue Arena für 12.000 Zuschauer.

Shenzhen ist die zehnte Gastgeber-Stadt des Events nach Boca Raton (1972-1973), Los Angeles (1974-1976, 2002-2005), Oakland (1978), New York (1977, 1979-2000), München (2001), Madrid (2006-2007), Doha (2008-2010), Istanbul (2011-2013) und dem heuer zum letzten Mal zum Zug kommenden Singapur (2014-2018). Heuer hat in Shenzhen vor zwei Wochen wie im Jänner gewohnt ein WTA-Turnier stattgefunden.

Quelle: Apa/Dpa/Ag

Aufgerufen am 17.11.2018 um 02:06 auf https://www.sn.at/sport/mixed/wta-finals-der-damen-ab-2019-fuer-zehn-jahre-in-shenzhen-23100667

Schlagzeilen