Motorsport

Die Formel 1 kehrt an den Ort der Trauer zurück

Beim Großen Preis von Belgien gedenkt die Motorsportwelt des vor einem Jahr tödlich verunglückten Formel-2-Piloten Anthoine Hubert.

Pierre Gasly legte am Unfallort Blumen nieder. SN/twitterf1/sn
Pierre Gasly legte am Unfallort Blumen nieder.

Die Formel 1 kehrt nach einer einwöchigen Pause in Spa-Francorchamps wieder auf die Rennstrecke zurück. Gesprächsthema Nummer eins an der Traditionsrennstrecke in den Ardennen ist aber nicht, ob Red-Bull-Pilot Max Verstappen noch ernsthaft in den WM-Kampf gegen Mercedes und Lewis Hamilton eingreifen kann, oder ob und wann Sebastian Vettel einen Vertrag bei Racing Point unterzeichnet. Vielmehr steht der tragische Unfalltod Anthoine Huberts im vergangenen Jahr im Mittelpunkt. Der Franzose verunfallte am 31. August des Vorjahres im Rahmen des Formel-2-Rennens auf der ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 24.09.2020 um 02:23 auf https://www.sn.at/sport/motorsport/die-formel-1-kehrt-an-den-ort-der-trauer-zurueck-92088061