Motorsport

DTM: Eng will um Titel kämpfen

Philipp Eng konnte in seinen ersten acht DTM-Rennen des Öfteren sein Talent unter Beweis stellen und lässt sogar ehemalige Formel-1-Fahrer hinter sich.

Optimist Philipp Eng. SN/bmw
Optimist Philipp Eng.

Zwei Podestplätze und eine Pole Position nach den ersten acht Rennen. Einen besseren Saisonstart hätte sich der Salzburger Philipp Eng in seiner ersten Saison im Deutschen Tourenwagen-Masters (DTM) nicht wünschen können. "Natürlich habe ich im Vorfeld der Saison Ziele gehabt, aber so ein guter Start war nicht zu erwarten", berichtet der 28-Jährige. Ein Rennwochenende vor Saisonhalbzeit liegt Eng mit 53 Punkten auf dem siebten Rang in der Meisterschaft. Damit befindet er sich nur einen Platz hinter Österreichs DTM-Star Lucas Auer. Piloten wie den ehemaligen Formel-1-Fahrer Pascal Wehrlein und den aktuellen Champion der Rennserie René Rast lässt Eng im Gesamtklassement hinter sich.

Abseits der DTM war der Salzburger im Juni mit dem BMW M8 GTE bei den 24 Stunden von Le Mans im Einsatz. Trotz lediglich Rang 34 sei man mit der Performance zufrieden, da es das erste Antreten von BMW in Le Mans seit 2010 gewesen sei und das Projekt noch in den Kinderschuhen stecke. Mit großem Interesse verfolgt der Walser auch die Geschehnisse in der Elektrorennserie Formel E: "Ich schaue mir jedes Rennen an und würde in Zukunft auch gern einmal einen Formel-E-Boliden lenken."

Seine Zukunft sieht der Aufsteiger des Jahres allerdings auch kommende Saison in der DTM. Trotz des Ausstiegs von Mercedes aus der Serie mit Saisonende ist er überzeugt, dass die DTM bestehen bleibt und mit Gerhard Berger der richtige Mann am Ruder ist, um die Rennserie weiter attraktiv zu gestalten. Für die beiden anstehenden Rennen im niederländischen Zandvoort kommendes Wochenende gibt sich Eng zuversichtlich: "Ich will den hohen Erwartungen gerecht werden und Zandvoort zählt zu einer meiner absoluten Lieblingsstrecken im Rennkalender. Von daher ist ein Podium das Ziel." Kommende Saison soll es für ihn aber noch höher hinaus gehen: "Das Ende der Fahnenstange ist noch nicht erreicht. Nächstes Jahr will ich um den Titel mitfahren."

Von 21. bis 23. September gastiert der Rennzirkus am Red Bull Ring in Spielberg. "Für mich eine der schönsten Rennstrecken weltweit. Hoffentlich sind viele österreichische Fans vor Ort, um uns anzufeuern", freut sich der Salzburger auf das Rennwochenende in der Heimat.

Quelle: SN

Aufgerufen am 23.07.2018 um 05:11 auf https://www.sn.at/sport/motorsport/dtm-eng-will-um-titel-kaempfen-31730842

Schlagzeilen