Motorsport

Formel 1: Mercedes-Titeljagd unter Zeitdruck

Die Silberpfeile stehen beim Formel-1-Rennen in Imola vor dem erneuten Gewinn der Konstrukteurswertung. Das verkürzte Rennwochenende setzt die Teams unter Druck.

Die Mercedes-Boliden sind auch in diesem Jahr nicht zu schlagen. SN/gepapictures
Die Mercedes-Boliden sind auch in diesem Jahr nicht zu schlagen.

Bereits zum dritten Mal in der laufenden Saison reist der Formel-1-Zirkus für einen Grand Prix nach Italien. Nach dem Italien-Doppel im September mit dem traditionellen Rennen auf dem Hochgeschwindigkeitskurs in Monza und der Premiere in Mugello ist die Königsklasse des Motorsports an diesem Wochenende in Imola zu Gast. Die Coronapandemie macht es möglich, dass die beinahe in Vergessenheit geratene Strecke in Oberitalien nach 14 Jahren ihr Comeback in der Formel 1 feiert. In den Jahren 1980 bis 2006 war das ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 30.11.2020 um 03:23 auf https://www.sn.at/sport/motorsport/formel-1-mercedes-titeljagd-unter-zeitdruck-94925131