Motorsport

Formel 1: Red Bull zittert vor dem "Wundermotor"

Max Verstappen schwimmen im Kampf um den Weltmeistertitel in der Formel 1 gegen Lewis Hamilton die Felle allmählich davon.

Allein auf weiter Flur: Lewis Hamilton ist derzeit nicht zu stoppen. SN/imago images/HochZwei
Allein auf weiter Flur: Lewis Hamilton ist derzeit nicht zu stoppen.

Nach dem letzten Triple-Header der Saison mit den Rennen in Mexiko, Brasilien und Katar nutzt der Formel-1-Zirkus die Rennpause am kommenden Wochenende dazu, die Akkus nach einer bis dato kräftezehrenden Saison noch einmal bestmöglich aufzuladen, um für die beiden letzten Grands Prix des Jahres in Saudi-Arabien und Abu Dhabi bestmöglich vorbereitet zu sein. Das Finale der Königsklasse des Motorsports im Mittleren Osten steht dabei ganz im Zeichen des Titelkampfes zwischen Weltmeister Lewis Hamilton und seinem Herausforderer Max Verstappen.

...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 17.01.2022 um 07:45 auf https://www.sn.at/sport/motorsport/formel-1-red-bull-zittert-vor-dem-wundermotor-112890010