Motorsport

Formel 1: Robert Kubica fährt laut Medienbericht 2019 für Williams

Der Pole Robert Kubica hat sich einem Medienbericht zufolge mit dem Williams-Team auf einen Vertrag für ein Comeback in der kommenden Formel-1-Saison geeinigt. Der 33-Jährige, dessen Deal am Donnerstag in Abu Dhabi verkündet werden soll, werde an der Seite des Briten George Russell starten und so nach acht Jahren wieder in der Königsklasse fahren, berichtete motorsport.com am Mittwoch.

Kubica hat zuletzt immer wieder Testfahrten absolviert SN/APA (AFP)/PATRIK STOLLARZ
Kubica hat zuletzt immer wieder Testfahrten absolviert

Kubica galt bis zu seinem schweren Rallye-Unfall im Februar 2011 als kommende Weltmeister-Hoffnung in der Formel 1. Der Krakauer war 2006 von BMW-Sauber engagiert worden und hatte 2008 in Kanada seinen einzigen Grand-Prix-Sieg gefeiert. Zur Saison 2010 wechselte er zu Renault. Anfang 2011 verunglückte er bei einer Rallye in Italien schwer und zog sich dabei eine Handverletzung zu, die ihn bis heute einschränkt.

Dennoch hatte er zuletzt immer wieder Testfahrten absolviert und war in diesem Jahr Ersatzpilot bei Williams. Ferrari soll ihm eine Rolle als Simulator-Fahrer angeboten haben. Kubica aber entschied sich nun offenbar für ein Formel-1-Comeback beim zuletzt sportlich abgeschlagenen Williams-Team.

Quelle: Apa/Dpa

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 07.08.2020 um 09:11 auf https://www.sn.at/sport/motorsport/formel-1-robert-kubica-faehrt-laut-medienbericht-2019-fuer-williams-61243768

Kommentare

Schlagzeilen