Motorsport

Formel 1: Wird der VW-Konzern neuer Partner von Red Bull?

VW plant mit den Marken Audi und Porsche den Einstieg in die Formel 1 ab 2026. Red Bull Racing sieht sich als erste Option für eine Zusammenarbeit.

Das Team von Formel-1-Weltmeister Max Verstappen könnte ab 2026 mit Motoren aus dem VW-Konzern an den Start gehen. SN/imago
Das Team von Formel-1-Weltmeister Max Verstappen könnte ab 2026 mit Motoren aus dem VW-Konzern an den Start gehen.

Während sich die Formel 1 nach der wohl denkwürdigsten Saison aller Zeiten zumindest auf der Strecke noch in der wohlverdienten Winterpause befindet, geht es hinter den Kulissen der Königsklasse des Motorsports heiß her. Bereits drei Tage nach dem Finale in Abu Dhabi tagte in Paris der Motorsport-Weltrat der FIA, um über die Zukunft der Formel 1 zu beraten. Im Mittelpunkt stand dabei das neue Motorenreglement, das ab 2026 in Kraft tritt.

VW-Entscheidung soll im März fallen

...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 19.05.2022 um 11:09 auf https://www.sn.at/sport/motorsport/formel-1-wird-der-vw-konzern-neuer-partner-von-red-bull-115369318