Motorsport

Hamilton in Sao Paulo vor Vettel auf Pole Position

Weltmeister Lewis Hamilton hat sich die Pole Position für das vorletzte Saisonrennen der Formel 1 in Sao Paulo gesichert. Der Brite fuhr am Samstag 93 Tausendstel Sekunden schneller als Ferrari-Star Sebastian Vettel und sorgte für die insgesamt 100. Mercedes-Pole. Beiden droht durch mögliche Strafen aber noch Ungemach.

Der britische Mercedes-Pilot startet einmal mehr vom ersten Startplatz SN/AFP/NELSON ALMEIDA
Der britische Mercedes-Pilot startet einmal mehr vom ersten Startplatz

Vettel zerstörte beim Wiegen des Autos die Waage in der Boxengasse. Hamilton behinderte im Qualifying den Russen Sergej Sirotkin. Vor den etwaigen Sanktionen gegen Hamilton und Vettel bilden mit Valtteri Bottas und Kimi Räikkönen die Teamkollegen des Topduos die zweite Startreihe.

Dahinter folgt Max Verstappen. Sein Red-Bull-Stallkollege Daniel Ricciardo wurde zwar Sechster, wird wegen eines getauschten Turboladers im Training aber um fünf Positionen zurückversetzt. Deshalb steht Sauber-Fahrer Marcus Ericsson neben Verstappen in Reihe drei.

Hamilton fuhr nach anfänglichem Nieseln auf trockener Strecke zur zehnten Pole in dieser Saison, insgesamt war es bereits seine 82. "Das war eine harte Angelegenheit, Ferrari war schnell, aber unserer Techniker haben ein super Auto hingestellt", meinte der Weltmeister. Sein Teamchef Toto Wolff durfte sich über die Jubiläums-Pole und eine ausgezeichnete Ausgangsposition im noch offenen Konstrukteursrennen freuen.

Mercedes führt vor dem Grand Prix am Sonntag (18.10 Uhr/live ORF eins) komfortabel 55 Punkte vor Ferrari. Vettel und Räikkönen müssen in Interlagos 13 Punkte mehr machen als die Silberpfeile, um den fünften Teamtitel der Deutschen in Serie vor dem Saisonfinale in Abu Dhabi verhindern zu können.

Vettel wurde nachträglich mit einer Strafe von 25.000 Euro belegt, weil er beim Wiegen seines Autos den Motor nicht wie vorgeschrieben abgestellt und beim Wegfahren die Waage zerstörte hatte. Lewis Hamilton musste sich nach dem Qualifying ebenfalls noch vor den Rennkommissären rechtfertigen, weil er im Training den Russen Sergej Sirotkin gefährlich behindert hatte. Er kam straffrei davon.

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 21.11.2018 um 09:14 auf https://www.sn.at/sport/motorsport/hamilton-in-sao-paulo-vor-vettel-auf-pole-position-60652693

Schlagzeilen