Motorsport

Jochen Rindt - vor 50 Jahren starb eine Legende

1970 stand die Formel 1 im Zeichen des Draufgängers Jochen Rindt. Fünf historische Siege. Und der tödliche Unfall in Monza vor 50 Jahren. Zeitzeugen erinnern sich.

 SN/dpa

1970: Der deutsche Staatsbürger Karl Jochen Rindt, 28, in Graz aufgewachsen und mit österreichischer Lizenz unterwegs, dominiert die Formel 1. In Monaco hetzt er den dreifachen Champion Jack Brabham so lang, bis der in der Schlussrunde in der Rascasse Nerven und Auto "wegschmeißt". Rindt feiert den letzten Sieg im betagten Lotus 49. Dann die vier Triumphe im revolutionären Lotus 72 - bei den Rennen in Zandvoort, Clermont-Ferrand, Brands Hatch und Hockenheim. Hier mit dem Zentimeterduell mit Jacky Ickx. Und dann ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 24.11.2020 um 02:38 auf https://www.sn.at/sport/motorsport/jochen-rindt-vor-50-jahren-starb-eine-legende-92341834