Winterspiele 2018 Zum Olympia-Schwerpunkt ...
Olympia2018

IOC gab keine Garantie für Box-Bewerbe 2020 in Tokio ab

Das Internationale Olympische Komitee (IOC) gibt keine Garantie für Box-Bewerbe bei den Olympischen Spielen in Tokio 2020. IOC-Präsident Thomas Bach lehnte es am Samstag nach Abschluss der Tagung des Exekutivkomitees trotz Drängens des japanischen Boxverbandes ab, fest zuzusichern, dass Boxen zum Programm der Spiele 2020 gehört.

Grund ist der umstrittene Amateurbox-Weltverband AIBA. Die IOC-Exekutive hatte am Vortag entschieden, eine Untersuchungskommission mit einer Überprüfung des Verbandes zu beauftragen. Ein Kritikpunkt des IOC ist, dass der Boxverband nach dem Kenntnisstand des IOC an seinem Standort in der Schweiz kein Bankkonto unterhalten oder eröffnen kann.

Man wolle Boxbewerbe bei den Spielen in Tokio und man werde alle möglichen Anstrengungen dafür unternehmen, betonte Bach. Das IOC untersagte dem umstrittenen Verband AIBA aber bis auf Weiteres jegliche offiziellen Kontakte zu den Organisatoren der Spiele in Tokio. Es gibt Spekulationen, dass Boxbewerbe unter der Regie des IOC statt unter der des AIBA stattfinden könnten - oder gar nicht.

AIBA hatte zuletzt den Usbeken Gafur Rachimow mit deutlicher Mehrheit zu ihrem Präsidenten gewählt. Dem Geschäftsmann wird vorgeworfen, eine bedeutende Rolle in der organisierten Kriminalität zu spielen. Die AIBA hatte dem IOC einen Bericht unter anderem zur Verbandsführung und zum Finanzmanagement vorgelegt. Das IOC hat aber weiter Bedenken.

Quelle: Apa/Dpa

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 29.11.2020 um 03:14 auf https://www.sn.at/sport/olympia2018/ioc-gab-keine-garantie-fuer-box-bewerbe-2020-in-tokio-ab-61732960

Kommentare

Schlagzeilen