Sport aktuell in Salzburg zur Übersicht ...
1. Landesliga

FC Hallein besiegelt mit Abstieg auch Schicksal anderer Vereine

Die Lorant-Elf muss nach der 1:6-Pleite in Siezenheim die 1. Landesliga verlassen. Während Vereine in der 1. Klasse Süd profitieren, schauen Clubs der 1. Klasse Nord durch die Finger.

Werner Lorant konnte den FC Hallein nicht mehr retten. SN/krugfoto/Krug Daniel sen.
Werner Lorant konnte den FC Hallein nicht mehr retten.

Der Sieg zum Einstand gegen Schwarzach war letztlich zu wenig. Vier Niederlagen später steht der FC Hallein als Absteiger der 1. Landesliga fest. Trainer Werner Lorant hat das Ruder in der kurzen Zeit nicht herumreißen können. Auch in Siezenheim waren die Tennengauer am Samstag trotz ordentlicher Anfangsphase auf verlorenem Posten, gingen am Ende mit 1:6 unter. "Wir haben uns die Gegentore leider selbst geschossen. In Summe war es aber einfach zu wenig", erklärt der künftige Sportchef David König, der Lorant entlastet. "Bei den körperlichen Defiziten hätte auch ein Mourinho nicht gereicht."

In der 2. Landesliga Nord soll es eigentlich Gerhard Perlak als Trainer richten. Dieser hat aber nur für die 1. Landesliga zugesagt, übernimmt nur, wenn ein Kader zusammengestellt wird, der um den sofortigen Wiederaufstieg kämpfen lässt. Bis Mittwoch soll es Klarheit geben. König ist zuversichtlich: "Jetzt beginnt die Stunde Null. Wir machen einen Neustart, werden eine gute Mannschaft haben."

Nach Siezenheim geschielt haben nicht nur Halleins Konkurrenten Tamsweg und Pfarrwerfen, die mit starken Leistungen zuletzt die nötigen Punkte zum Klassenerhalt sammeln konnten. Nun ist dieser fix. "Sehr wichtig für uns. Die 1. Landesliga ist unser Anspruch", sagte Tamswegs Trainer Herbert Antretter nach der 3:4-Niederlage gegen Bergheim. Dabei verspielten die Lungauer eine 3:1-Führung, ließen sich in der Schlussphase zudem zu Disziplinlosigkeiten hinreißen. Drei Spieler (darunter Co-Trainer und Ersatztormann Marc Bogensperger) wurden ausgeschlossen. "Wir wollten uns aus eigener Kraft retten. Dass die Emotionen so hochkochen, ist trotzdem unverständlich."

Gefasst reagierten zwei Clubs auf den Halleiner Abstieg, deren eigenes Schicksal dadurch aber besiegelt wurde: In der 1. Klasse Nord gibt es nun einen Auf- und zwei Absteiger. Austria 1b und Taxham können das rettende Ufer nicht mehr erreichen. "Es war schon im vergangenen Sommer klar, dass es heuer eine schwierige Saison wird. Wir haben es im Frühjahr noch einmal versucht, aber es hat nicht gereicht. Die jungen Spieler werden jetzt in der 2. Klasse Spielpraxis sammeln", nimmt es Austria-Sportchef Christian Schaider gelassen. Künftig wird ein Trainertrio rund um Damir Borozni die U17 und 1b gemeinsam leiten.

In Taxham zieht sich Sektionsleiter Eduard Naglseder in die zweite Reihe zurück. Der Kampfmannschaftsbetrieb steht nicht zur Debatte. "Es geht weiter. Wir machen einen kompletten Neuanfang in der 2. Klasse", betont Naglseder, dessen Nachfolger in der Sportlichen Leitung - Trainer Milan Cuturilo wird ein Trio anführen - den Kader verjüngen werden. "Wir suchen junge Spieler, wollen denen dann auch Zeit geben."

Jubel derweil im Süden: In der 1. Klasse Süd steigen die ersten beiden Teams auf. Tabellenführer St. Martin/T. kann man das Ticket für die 2. Landesliga nicht mehr entreißen, Verfolger Hüttschlag braucht nur mehr einen Sieg. Zudem steigt nur Muhr ab. Der Tabellenletzte hat aber ohnehin um die Versetzung in die letzte Spielklasse angesucht. Stuhlfelden, Mariapfarr und Taxenbach sind gerettet.

Quelle: SN

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 27.09.2020 um 06:30 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/1-landesliga-fc-hallein-besiegelt-mit-abstieg-auch-schicksal-anderer-vereine-70795408

Kommentare

Schlagzeilen