1. Landesliga

Henndorf: Nach Verletzungspech auch in Berndorf glücklos

Im Abschlusstraining vor der 0:3-Pleite verletzten sich gleich zwei Torhüter der Henndorfer schwer.

Ein Kieferbruch bedeutet für Henndorfs Tormann Joachim Fenninger das Saisonende. SN/krugfoto/Krug Daniel sen.
Ein Kieferbruch bedeutet für Henndorfs Tormann Joachim Fenninger das Saisonende.

Den härtesten Rückschlag im Kampf um den Klassenerhalt in der 1. Landesliga hat Henndorf schon zwei Tage vor der 0:3-Niederlage in Berndorf erlitten. Im Abschlusstraining verletzten sich gleich zwei Torhüter schwer. Stammkeeper Joachim Fenninger musste mit einem offenen Kieferbruch von der Rettung abtransportiert und noch am selben Abend operiert werden. Sein Ersatzmann Julian Eder kegelte sich die Schulter aus. "Das ist wohl für beide das Saisonende. Ein Wahnsinn. So ein Training habe ich noch nie erlebt", klagt Trainer Wolfgang Reitsamer, der zuletzt mehrere Hiobsbotschaften verkraften musste.

Zuversicht trotz Verletzungspech

Bernhard Stöckl (Bandscheibenvorfall) und Pascal Holzer (Bändereinriss im Knöchel) haben sich ebenfalls kürzlich verletzt. Herbert Grössinger (Oberschenkel) und Sebastian Lindlbauer (Hand) nehmen aus Berndorf Blessuren mit. "Wir bleiben trotzdem positiv. Der Wille der Mannschaft ist groß. Das hat sie auch gegen Berndorf gezeigt", ist Reitsamer trotz Verletzungsmisere und zwei Frühjahrsspielen ohne Treffer zuversichtlich. Seit sieben Meisterschaftspartien warten die nun an vorletzter Stelle gelegenen Flachgauer auf einen vollen Erfolg.

Ersatztormann hielt fehlerlos

In Berndorf verkaufte man sich am Samstag jedoch teuer. Nach frühem Rückstand - Rudolf Mühlfellner hatte schon nach fünf Minuten auf 1:0 gestellt - hielten Valerian Höfler und Co. das Match lange offen. Patrick Probst und Lukas Rösslhuber beendeten mit einem Doppelschlag erst in der Schlussphase alle Hoffnungen auf einen Punktgewinn. "Die Niederlage ist viel zu hoch ausgefallen. Wir waren um nichts schlechter als der Gegner. Der hat seine Chancen aber eiskalt verwertet. Und bei uns geht vorn nichts hinein. Das wird sich aber ändern, wenn die Mannschaft weiter so Gas gibt", betont Reitsamer. Seine Hoffnung nährt auch die gute Leistung von Ersatzkeeper Attila Binges, der kurzfristig einsprang. "Er hat fehlerlos gehalten und sich nichts vorzuwerfen."

Ergebnisse der 16. Runde:

Bergheim - St. Michael 3:1 (1:0)
Siezenheim - Bad Hofgastein 3:2 (0:1)
Schwarzach - Mühlbach/Pzg. 1:0 (0:0)
FC Hallein - Hallwang 1:2 (0:0)
Pfarrwerfen - Grödig 1b 4:0 (3:0)
Tamsweg - Anthering 0:2 (0:1)
Berndorf - Henndorf 3:0 (1:0)

Quelle: SN

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 04.12.2020 um 02:32 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/1-landesliga-henndorf-nach-verletzungspech-auch-in-berndorf-gluecklos-68063353

Schlagzeilen